Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fitness nach Lehrplan

Men’s Health-Logo Men’s Health 23.02.2017 MensHealth.de
Vor Ihrem ersten Lauf gibt es einiges zu beachten © Shutterstock.com Vor Ihrem ersten Lauf gibt es einiges zu beachten Klasse Bindung
Vor allem im Bereich der Ferse und des Mittelfußes muss sich der Laufschuh wie eine zweite Haut anschmiegen, damit Sie sich nicht verletzen. Welche der drei Schnürtechniken die richtige für Sie ist, verrät Ihnen dieser Spickzettel:

Allround
Bis auf die beiden oberen Löcher ganz normal binden. Dann eine Lasche schlagen und den jeweils anderen Senkel durchziehen. Vorteil: perfekter Sitz am oberen Rist.

Hoher Spann
An jeder zweiten Öse wechselt der Senkel die Seite. Vorteil: Der Druck ist bei dieser Brückenbindung besser auf den Spann verteilt.

Verletzte Zehen
Diagonale Bindung mit lediglich einem Senkelende. Die äußere Zehenbox des Schuhs kann angehoben und so entlastet werden.

Morgenappell
Sie haben keinen Bock, sich abends nach der Arbeit sportlich zu betätigen? Morgens läuft man eh am besten: gute Luft, kaum Verkehr, Sie starten mit einem Erfolgserlebnis in den Tag. Mit diesen Tricks kommen auch Morgenmuffel vor 9 Uhr in die Gänge:
1. Verabreden Sie sich mit einem zuverlässigen Laufkumpel, der Sie morgens rausklingelt und keine Ausreden gelten lässt.
2. Legen Sie sich abends die Laufklamotten und -schuhe direkt neben das Bett.
3. Koppeln Sie Ihre Kaffeemaschine mit einer Zeitschaltuhr. Der Duft frischen Kaffees wird Sie motivieren, aus den Federn zu kommen; ein Tässchen vor dem Laufen beschleunigt zudem die Fettverbrennung.
4. Sprinten Sie nicht gleich los, die ersten fünf Minuten nur flott spazieren gehen.
5. Kehren Sie am Ende des Trainings beim Bäcker ein: frische Brötchen zur Belohnung.

Die Grundlagen
Wo macht Laufen eigentlich mehr Spaß: im Grünen oder auf der Straße? Wir haben Bodenbeläge für Sie genau untersucht.

Asphalt
Keine Angst, Laufen auf Asphalt ist nicht ungesund. Im Gegenteil, durch den gleichmäßigen Untergrund können Sie die Schritte sehr gut kontrollieren. Hier ist
sicheres und gesundes Laufen garantiert. Tipp: Je dunkler der Bodenbelag, desto besser wird der Aufprall absorbiert.

Forstwege
Die Dämpfung ist besser als auf Asphalt, die Verletzungsgefahr durch lose Steine allerdings größer. Für Attraktivität und Naturerlebnis gibt’s einige Pluspunkte, hier macht das Laufen ruckzuck süchtig!

Gras
Optimaler Untergrund zum entspannenden Barfußlaufen. Ideal auch zum Auslaufen nach einem Run auf Asphalt: Fünf Minuten reichen für die Turbo-Fußmassage!

Kunststoffbahn
Sehr eintönig, wirkt auf Einsteiger darum auch eher abschreckend.
Für ambitionierte Sportler eine gute Alternative, um effektiver zu trainieren.

Schuluniform
Sie können beim Laufen natürlich Ihren alten Baumwollpulli anziehen. Praktischer und schöner ist Funktionsbekleidung. Die transportiert den Schweiß nach außen und hält den Körper warm. Am wichtigsten ist die unterste Schicht, daher zuerst ein Shirt kaufen. Hier ist Ihr Spickzettel, was Sie je nach Thermometer-Stand anziehen sollten.

An heißen Tagen (über 20 Grad): Shorts und Shirt als Singlet oder breiteres Tank-Top.
An warmen Tagen (10 bis 20 Grad): kurze Hose, Shirt, Weste; bei Regen Cap tragen.
An kühlen Tagen (0 bis 9 Grad): Tights (enge Hosen), langärmeliges Shirt, dünne Jacke.
An kalten Tagen (unter 0 Grad): Winter-Tights, Unterhemd, Fleece, Wind abweisende Jacke, dünne Handschuhe und Mütze.



]]>
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Men’s Health

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon