Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Kann ich meiner Katze beibringen auf die Toilette zu gehen?

Welt der Wunder-Logo Welt der Wunder 05.09.2018 Holly Hey

In so manchem YouTube-Video scheint es ganz selbstverständlich, dass die Hauskatze auch die normale Toilette benutzt. Doch ist es tatsächlich möglich das Katzenklo durch das gewöhnliche stille Örtchen zu ersetzten?

FdW_Katzen-Klo © iStock-Seregraff FdW_Katzen-Klo

Wer seiner Katze beibringen möchte, auf die normale Toilette zu gehen, der muss viel Zeit und Geduld mitbringen. Doch die Mühe lohnt sich: Es entstehen weniger unangenehme Gerüche, das Säubern des Katzenklos fällt weg und man kann Freunde und Familie mit dem Können des eigenen Stubentigers beeindrucken. Anfangs jedoch heißt es trainieren, trainieren und noch mehr trainieren. 

1. Im ersten Schritt wird festgelegt auf welcher Toilette sich das Tierchen erleichtern darf. Bei einer größeren Wohnung oder einem Haus mit mehreren Nasszellen, sollte darauf geachtet werden einen Raum auszuwählen, der für die Katze leicht zugänglich ist. Wenn man sich für eine Räumlichkeit entschieden hat, wird das herkömmliche Katzenklo in der Nähe der normalen Toilette platziert.

Das könnte Sie auch interessieren:

#cosmocolumne: Geiz ist geil: Wie ein Werbeslogan unsere Gesellschaft verdorben hat

2. Nun kann das Training beginnen. Für den Anfang ist es wichtig das bisher verwendete Katzenklo neben der Toilette jeden Tag um etwa sieben Zentimeter anzuheben, bis es sich auf der Höhe des Toilettensitzes befindet. Bücher oder Zeitschriften eignen sich gut als Erhöhung. Sinn und Zweck der Sache ist es dem Tier beizubringen direkt auf das WC zu springen. 

3. Im nächsten Schritt sollte das Katzenklo direkt auf dem Toilettensitz platziert werden. Je nachdem wie schnell sich das Haustier an die neue Situation gewöhnt, ist es ratsam, die Konstellation einige Tage unverändert zu belassen.

4. Ist diese Umgewöhnung geglückt, kann das Katzenklo durch ein Trainingsgadget ersetzten werden. Ähnlich wie bei einem Kind braucht auch eine Katze erst Übung und somit auch Hilfsmittel um den idealen Sitz auf der Kloschüssel zu erlernen. Ein WC-Sitz für Katzen eignet sich für das Training besonders gut. Dieser wird auf der Toilettenschüssel platziert und mit speziellem Katzenstreu befüllt, welches runtergespült werden kann. Der Sitz ist dafür ausgelegt, um nach und nach ein immer größeres Loch hineinzuschneiden, damit das Tier sich daran gewöhnt auf der Toilettenschüssel zu sitzen. 

5. Nach etwa zwei Wochen, in denen das Loch Stück für Stück vergrößert wurde, sollte die Katze soweit sein ohne Hilfsmittel das stille Örtchen benutzen zu können. 

Nachteile 

Auch wenn es sehr praktisch erscheint der eigenen Katze beizubringen ihr Geschäft in die Toilette zu machen, sollte man darüber nachdenken, ob es wirklich das Richtige für das Tier ist. Von Natur aus neigen die Stubentiger dazu ihre Hinterlassenschaften zu vergraben, können sie dies nicht empfinden sie meist Stress. Auch ältere Miezen mit beispielsweise Gelenkproblemen sollte der Gang auf das WC erspart bleiben, genauso wie zu jungen Kätzchen, da diese Gefahr laufen in der Kloschüssel zu ertrinken. 


| Anzeige
| Anzeige

MEHR VON WELT DER WUNDER

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon