Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Muckis wie Kate Hudson?: So bekommst du durchtrainierte Arme

FIT FOR FUN-Logo FIT FOR FUN 08.03.2017
So bekommst du durchtrainierte Arme © Cover Media So bekommst du durchtrainierte Arme

Du möchtest deine Arme trainieren, aber nicht allzu viele Muskeln aufbauen – dann mache es wie Hollywoodschönheit Kate Hudson. Wir verraten ihre Trainingstipps...

Kate Hudson darf eigentlich auf keinem roten Teppich fehlen. Mit ihrem beneidenswerten Körper, ihrem bezaubernden Lächeln und natürlich ihrem schauspielerischen Talent zählt sie zur Crème de la Crème Hollywoods. Von ungefähr kommt ihr Erfolg allerdings nicht – vor allem nicht in Sachen Körper! Hinter ihrer fantastischen Figur steckt ein strenges Workout, das jedes ihrer Körperteile perfekt zur Geltung bringt. Und jedes Mal, wenn sie in ärmellosen Outfits vor die Linse tritt, merkt man wieder, dass sich das lohnt: So wohlgeformte Arme wie Kate Hudson hätten sicherlich viele Frau gerne.

Aber was ist das Geheimnis der Schauspielerin?

So bekommst du Arme wie Kate Hudson

Sport-Guru Rebecca Kennedy von Barry's Bootcamp – dem bei Stars beliebten Hollywood-Fitnessstudio – weiß genau, welche Art von Workout hinter den sexy Armen von Kate Hudson steckt. Sie empfiehlt Übungen, die deine Armmuskeln zwar definieren, aber nicht allzu stark hervorheben. So entsteht ein durchtrainierter Look ohne Hauch von Muskelprotz. Folgende Trainingseinheiten sollten dafür ins Workout integriert werden:

Zu Beginn stehst du mit deinen Füßen hüftbreit auseinander, dabei hältst du jeweils eine Kettlebell in deinen Händen. Drücke nun die Knie leicht durch und beuge deinen Oberkörper nach vorne, bis er fast parallel zum Boden verläuft. Die Kugelhanteln solltest du so halten, dass sie sich direkt unter deiner Brust befinden – jetzt hast du die Ausgangsposition eingenommen. Ziehe nun die rechte Kugelhantel nach oben, sodass dein Ellenbogen gen Decke zeigt und dein Oberkörper seitlich leicht angehoben wird. Die linke Hantel bleibt indes da, wo sie ist. Nun kehrst du in die Ausgangsposition zurück und wiederholst das Ganze auf der linken Seite. Jede Seite sollte achtmal drankommen.

Single-Arm Plank

Zunächst begibt man sich in die Plank-Position, anschließend platziert man die linke Hand allerdings direkt unter der Brust, statt unter dem Schultergelenk. Die rechte Hand legt man sich hingegen auf den Rücken – so wird der Großteil der Last von nur einem Arm getragen. Halte die Stellung 20 Sekunden, nimm dann wieder die Plank-Pose ein und wechsle die Seite. Das Ganze am besten achtmal wiederholen.

Diese Übung wird im Stand ausgeführt: Die Füße stehen hüftbreit auseinander, die Knie sind leicht gebeugt und die Hanteln liegen in deinen Händen. Diese hältst du vor deinen Schultern fest, dabei sollten die Handflächen zu dir hin gerichtet sein. Deine Ellenbogen zeigen derweil nach unten. Als nächstes presst du die Kugelhanteln nach oben zur Decke hin – wichtig ist, dass die Handflächen weiter nach innen zeigen. Halte deinen Rumpf gerade und spanne sowohl deine Bauchmuskeln wie deine Pobacken an, bevor du dich in die Ausgangsposition zurück begibst. Acht Wiederholungen sollten drin sein.

(Quelle: Cover Media)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von FIT FOR FUN

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon