Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Streik statt Schule

Die Bewegung sei von Erwachsenen gesteuert - ein Streik sei auch keine Lösung - die Schüler sollten lieber etwas lernen, anstatt auf die Straße zu gehen: Über solche Kritik an der "Fridays For Future"-Bewegung kann Jan Ole Lindner nur die Schultern zucken. Denn seine Generation sei es, die die Folgen des Klimawandels ausbaden müsse. Deshalb sollten sie mitbestimmen dürfen - und um das zu erreichen, sei ein Schulstreik jede Woche ein gutes Druckmittel. Auf Instagram und Facebook ist Jan Ole mit anderen Schülern bundesweit vernetzt, er war zum Demonstrieren auch schon in Hamburg und Berlin. Zum Aktionstag am 15.3. will er nun aber auch in seiner Heimatstadt Elmshorn in der Provinz ein Zeichen setzen. Wie viele Mitschüler kann er auf die Straße bringen? Eine Reportage von Linda Vierecke.
image beaconimage beaconimage beacon