Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Laut keltischem Horoskop sagen die Bäume etwas über die Persönlichkeit aus

Harper's BAZAAR-Logo Harper's BAZAAR vor 2 Tagen Christine Korte
Keltisches Horoskop © Getty Images Keltisches Horoskop

Während sich die Astrologie in der westlichen Kultur etabliert hat und man bis heute fest daran glaubt, dass die Energie der Sterne einen Einfluss auf das irdische Leben hat, ist das keltische Horoskop fast gänzlich in Vergessenheit geraten. Die Kelten glaubten daran, dass die Persönlichkeit des Menschen mit den Bäumen verknüpft ist. Wir erklären im Folgenden, welche Baumarten für Ihre Persönlichkeit nach Geburtsdatum bestimmend ist.

Das keltische Horoskop

Der Apfelbaum

23.12. bis 1.1. und 25.6. bis 4.7. Der Baum mit den beliebten Früchten steht synonym für die Liebe. Davon tragen Menschen, die unter seinen Zweigen geboren wurden, auch besonders viel ins sich. Sie sind bekannt dafür, sich besonders auf ihre Mitmenschen einzulassen und gelten als hilfsbereit und charmant.

Die Tanne

2.1. bis 11.1. und 5.7. bis 14.7. Die Tanne symbolisiert Energie und Klarheit. Wer im Zeichen dieses Baumes geboren wurde, weiß meistens genau, was er will und setzt das auch mit besonderer Tatkraft durch. Von Niederlagen lassen sich Tannenmenschen nicht aufhalten.

Ulme

12.1. bis 24.1. und 15.7. bis 25.7. Dieser Baum steht für ein starkes soziales Empfinden. Die Menschen, die diesem Baum zugeordnet sind, haben eine ausgeprägte Empathie, die sich über Hilfebereitschaft und einem scharfen Intellekt ausdrückt. Auch wenn sie für andere ihr letztes Hemd hergeben würden – sie lassen sich ungern etwas sagen.

Die Zypresse

25.1. bis 3.2. und 26.7. bis 4.8. Dieser ungewöhnliche Baum wirft seine Schatten als kreative Energie ab. Zypresse-Menschen sind Freidenker und schwimmen gerne gegen den Strom. Das macht sie zu echten Lebenskünstlern, die sich jeder Situation anpassen können. In zu festgefahrenen Strukturen fühlen sich diese Menschen unwohl.

Der Zürgelbaum

9.2. bis 18.2. und 14.8. bis 23.8. Der Zürgelbaum bringt besonders anpassungsfähige Menschen hervor. Die wissen nämlich, was sie können und berufen sich in jeder Situation auf ihre Stärken. Bei der Partnerwahl brauchen sie besonders viel Zeit, um sich festzulegen, dafür sagt man ihnen dann aber auch eine besondere Treue nach.

Die Kiefer

19.2. bis 29.2. und 24.8. bis 2.9. Die Kiefer steht synonym für Fleiß und Beständigkeit. Im Job haben diese Morgenmenschen ein besonderes Durchhaltevermögen. Bei der Partnerwahl sieht das anders aus – bei ihnen können Gefühle ebenso schnell gehen, wie sie gekommen sind.

Die Linde

11.3. bis 20.3. und 13.9. bis 22.9. Von der Linde geht etwas Romantisches aus. Kein Wunder, dass sich Menschen, die unter ihren Zweigen geboren wurden, gerne in Tagträumen verlieren. Sie zeichnen mit einer unbändigen Fantasie die schönsten Luftschlösser. Leider hakt es manchmal bei der Umsetzung ihrer Träume. Das macht sie bei Mitmenschen aber nicht weniger beleibt.

Die Eiche

21. März Die Eiche ist mit ihrem breiten Stamm fest in der Erde verwurzelt. Ebenso stehen die Eichenmenschen fest mit beiden Beinen im Leben und zeichnen sich durch eine besondere Gelassenheit hat aus. Sie begegnen Ihnen auch in stürmischen Lebensphasen mit einer stoischen Ruhe. Genau wie der Baum braucht auch der Mensch im Zeichen der Eiche viel Raum zum Aufblühen.

Der Ölbaum

23. September Der Ölbaum, auch als Olivenbaum bekannt, braucht unbedingt ein sonniges Klima, um zu gedeihen. Deshalb sagt man den Menschen, die diesem Baum zugeordnet sind, auch eine besondere Lebensfreude und Ausgelassenheit nach. Bei Streit und Disharmonie suchen sie das Weite. Das zeugt von Weisheit.

Die Pappel

4.2. bis 8.2. und 1.5. bis 14.5. und 5.8. bis 13.8. Menschen, die unter den Zweigen dieses Baumes geboren wurden, sind wahre Organisationstalente. Nur eines können sie gar nicht: Entscheidungen treffen. Ein Restaurantbesuch mit ihnen kann spannend werden.

Der Haselnussbaum

23.3. bis 31.3. und 24.9. bis 3.10. Genua wie der Baum, der fast nur ein Strauch ist, werden Menschen mit diesem Baumzeichen oft unterschätzt – bis sie mit ihrem Messerscharfen Verstand überzeugen. Der macht sie im Zusammenleben zu verständnisvollen Zeitgenossen.

Top-Themen der MSN-Leser:

Ganz einfach: So erobern Sie einen Stier!

Styling-Tipp: Welcher Look passt zu Ihrem Sternzeichen?

Die Eberesche

1.4. bis 10.4. und 4.10. bis 13.10. Dieser Baum legt sich besonders zart über seinen Seelenmenschen. Diese zeichnen sich durch besondere Feinfühligkeit aus. Was natürlich eine breite emotionale Spanne zulässt – Trauer und Glück erleben diese Menschen gleichermaßen intensiv.

Der Ahorn

4.4. bis 20.4. und 14.10. Menschen, die unter diesem Baum geboren sind, sind wahre Bohemiens, die sich von niemandem in eine Schublade stecken lassen. Im Job entfalten sie sich am besten als Freiberufler. Im Privatleben bedeuten sie jede Menge Spaß.

Die Kastanie

15.5. bis 24.5. und 12.11. bis 21.11. Menschen unter dem Kastanienbaum zeichnen sich durch ihre besondere Fairness aus und verschreiben sich gerne dem Kampf für Gerechtigkeit. Dabei überzeugen sie mit dem Verstand, nie mit der Brechstange. In der Liebe können sie manchmal zu festgefahren sein.

Die Esche

25.5. bis 3.6. und 22.11. bis 1.12. Menschen, die mit der Esche verbunden sind, sind besonders ehrgeizig und zielstrebig. Im Job wollen sie ganz nach oben und das erreichen sie mit einem unersättlichen Wissensdrang. Sie sind äußerst kritikfähig.

Die Hainbuche

4.6. bis 13.6. und 2.12. bis 11.12. Die Hainbuche macht seine Schützlinge zu echten Schöngeistern. Sie haben einen erlesen Geschmack und einen besonderen Sinn für die schönen Dinge im Leben. Sie sind allerdings nicht besonders entscheidungsfreudig und packen das Glück deshalb nicht immer direkt beim Schopf.

Der Feigenbaum

6.6. bis 23.6. und 12.12. bis 21.12. Menschen, die unter dem Zeichen des Feigenbaums geboren sind, zeichnen sich durch eine sehr hohe Sensibilität aus und können ausgezeichnet jede emotionale Schwingung ihrer Mitmenschen aufnehmen. Wenn es um ihre eigenen Gefühle geht, halten sie sich allerdings meistens bedeckt, um nicht verletzt zu werden.

Die Birke

24. Juni Birkenmenschen sind genügsam. Das macht sie grundsätzlich zu zufriedenen Zeitgenossen. Sie brauchen eben nicht viel, um glücklich zu sein. Das zeugt aber nicht von Ignoranz – im Gegenteil! sie sind oft sehr schlau – müssen aber lernen, ihre Intelligenz auch in die richtigen Bahnen zu lenken.

Mehr auf MSN

NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Harpers Basar

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon