Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Wandtattoos für ein buntes Kinderzimmer

Das Haus-Logo Das Haus 11.09.2018 Violetta Hoffmann
Mit einem Wandtattoo lässt sich das Kinderzimmer im Nu umgestalten. © Bereitgestellt von Burda Senator Verlag GmbH Mit einem Wandtattoo lässt sich das Kinderzimmer im Nu umgestalten.

Sterne, Füchse, Wolken und Co.: Mit Wandtattoos bringen Sie schnell und unkompliziert Farbe und eine fröhliche Stimmung ins Kinderzimmer. Wir zeigen Ihnen verschiedene Varianten der bunten Aufkleber für die Wand.

Mit vielen verschiedenen Motiven können Sie das Kinderzimmer – auch zusammen mit Ihrem Nachwuchs – kreativ gestalten. Es gibt zahlreiche Hersteller und mindestens genauso viele Motive. Soll es ein Zoo mit Elefanten und Affen sein oder doch lieber ein Waldleben mit Rehkitz und Fuchs? Alles ist möglich. Der Vorteil von Wandtattoos ist, dass sie sich einfach und unkompliziert anbringen lassen. Haben sie irgendwann ausgedient, lassen sie sich rückstandslos wieder von der Wand entfernen.

Wandtattoo im Kinderzimmer anbringen

Wandtattoos sind recht einfach anzubringen. Sie sollten sich nur genügend Zeit und Ruhe für die Anbringung nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Du willst gesund leben? Dann kauf Dir eine dieser Zimmerpflanzen!

Folgendes benötigen Sie für die Anbringung:

  • Wasserwaage
  • Bleistift
  • Schere
  • fusselfreies Tuch
  • Leiter
  • je nach Hersteller einen Föhn

Schritt für Schritt zum Wandtattoo

Die meisten Wandsticker sind bei Lieferung bereits so vorgeschnitten, dass keine transparenten oder weißen Ränder nach dem Anbringen zu sehen sind. Stellen Sie sicher, dass die Fläche, die beklebt werden soll, frei von Fett, Feuchtigkeit und Staub ist. Nehmen Sie die Wasserwaage und markieren Sie leicht die Fläche mit einem Bleistift, um so eine „Schieflage“ des Wandtattoos zu vermeiden. Je nach Größe des Wandstickers sollten Sie es zu zweit anbringen. Nun ziehen Sie ganz vorsichtig und langsam die Folie ab, setzen Sie das Wandtattoo am oberen Rand mit einem Tuch oder einer Anbringhilfe an die Wand und streichen es von oben nach unten fest. Hier gilt: Von oben nach unten, von innen nach außen, sodass sich keine Luftbläschen bilden.

Einen Föhn benötigen Sie nur, wenn das Wandtattoo nicht richtig haften will. Hier kann man es vorsichtig mit der niedrigsten Wärmestufe leicht erhitzen. Dadurch wird der Kleber weicher, passt sich der Wandstruktur besser an und klebt somit besser.

Tipp

Sind Ihre Wände frisch gestrichen oder tapeziert, lassen Sie diese mindestens zehn Tage trocknen, bevor Sie ein Wandtattoo anbringen. Ansonsten kann es passieren, dass der Wandsticker nicht richtig hält.


| Anzeige
| Anzeige

Mehr von haus.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon