Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Ampel-Koalition: Führerschein-Neuerung geplant!

männersache-Logo männersache vor 1 Tag maennersache
Führerschein © Stadtratte/iStock Führerschein

SPD, Grüne und FDP planen, das Mindestalter zum Erwerb des Führerscheins herunterzusetzen. Alle Infos.

Die neue Regierung aus SPD, Grüne und FDP plant eine tiefgreifende Veränderung in Sachen Führerschein-Erwerb. Die Ampel-Koalition möchte das Mindestalter heruntersetzen.

Auch interessant:

Hintergrund: Jugendliche sollen frühzeitig lernen, welche Gefahren im Straßenverkehr lauern.

Führerschein mit 16 Jahren


Video: Ampel-Koalition ist sich einig: Wie sieht die neue Regierung aus? (SAT.1)

Video wiedergeben

Was bleibt, ist, dass man erst nach dem Erreichen der Volljährigkeit allein einen Pkw fahren darf. Bislang ist es aber möglich, ab einem Alter von 17 Jahren in Begleitung einer mindestens 30 Jahre alten Person zu fahren.

Dies soll zukünftig auch 16-Jährigen gestattet sein, so die Regierungsparteien im Koalitionsvertrag. "Mit dieser Maßnahme kann der Lernzeitraum verdoppelt und das Unfallrisiko der Fahranfängerinnen und Fahranfänger dank der größeren Fahrpraxis weiter reduziert werden", wird ADAC-Verkehrspräsident Gerhard Hillebrand in einem Bericht von "Tag24" dazu zitiert.

Bewährtes Prinzip

Das begleitet Fahren im Alter von 17 Jahren hat sich laut Hillebrand bereits bewährt: "Die Teilnehmer weisen ein deutlich geringeres Unfallrisiko auf als diejenigen, die den Führerschein auf klassische Weise erworben haben."

Wir können uns gut vorstellen, wie etliche Jugendliche derzeit Luftsprünge machen und sich auf ihre ersten Fahrstunden freuen!

*Affiliate-Link

Weitere spannende Themen:

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Maennersache

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon