Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

BMW 520d Touring - Kosten und Realverbrauch

auto motor und sport-Logo auto motor und sport 14.05.2022 Marcel Sommer, Michael von Maydell

Der 62.850 Euro teure BMW 520d Touring tritt zum Verbrauchs-Check an.

© Achim Hartmann

Adaptivfahrwerk, 18-Zöller mit Sportreifen, integrale Hinterachslenkung, Luftfederung hinten – alles montiert. Und doch fährt der Fünfer sehr humorlos, eher wie eine komfortable E-Klasse. Lenkbefehle setzt er gelassen um, folgt präzise und stoisch der vorgegebenen Linie, während das ESP forsche Manöver behutsam reglementiert. Ebenso verlässlich: der hohe Federungskomfort. Kleine Unebenheiten dringen zwar durch, ansonsten bringt ihn je nach Fahrmodus kaum eine Welle in Unruhe.

Einziger Nachteil: Auf kurvigen Sträßlein baut er mehr Seitenneigung auf und fühlt sich so massiger an, als er eigentlich ist. Alles in allem präsentiert sich der BMW dennoch als ein sehr sicherer und harmonisch abgestimmter Kombi, der manch einem Fünfer-Fan jedoch zu brav sein dürfte. Doch wie sieht es mit den Kraftstoff- und Unterhaltskosten aus?

Unser Testverbrauch

BMW gibt für den 520d Touring einen WLTP-Normverbrauch von 5,5 Litern Diesel an. Von diesem Wert entfernt er sich im Alltag; wir haben einen Durchschnittsverbrauch von 7,0 Litern ermittelt, was Spritkosten von 14,00 Euro auf 100 Kilometern verursacht. Auf der Eco-Runde verbraucht der BMW nur 5,0 Liter, während er sich auf der Pendler-Strecke 7,0 Liter genehmigt. Wird der BMW sportlich bewegt, steigt der Verbrauch auf 8,7 Liter. Die Kraftstoffkosten errechnen sich anhand des tagesaktuellen Kraftstoff-Preises auf unserem Partner-Portal mehr-tanken.de (10.05.2022 / Diesel: 2,00 Euro/Liter).

Monatliche Unterhaltskosten

Wer so ressourcenschonend fährt wie wir auf unserer Eco-Runde, drückt die Spritkosten für 100 Kilometer auf 10,00 Euro. Eine eher heftige Gangart resultiert in einer Summe von 17,40 Euro. Die Kfz-Steuer kostet für den BMW 294 Euro pro Jahr, die Haftpflicht-Versicherung laut Allianz Direct 513 Euro. Teil- und Vollkasko schlagen mit zusätzlichen 206 beziehungsweise 690 Euro zu Buche. Monatliche Unterhaltskosten von 339 Euro zahlt, wer den BMW 15.000 Kilometer im Jahr fährt. Beträgt die Laufleistung das Doppelte, steigt die Summe auf 599 Euro. Den Wertverlust lassen wir in dieser Rechnung außen vor.

So wird getestet

Der auto motor und sport-Testverbrauch setzt sich aus drei unterschiedlich gewichteten Verbrauchsfahrten zusammen. 70 Prozent macht der sogenannte "Pendler-Verbrauch" aus. Dabei handelt es sich um eine Fahrt vom Wohnort zum Arbeitsplatz, die im Schnitt 21 Kilometer misst. Mit 15 Prozent geht eine besonders sparsam gefahrene, ca. 275 Kilometer lange Eco-Runde in die Wertung ein. Die übrigen 15 Prozent entfallen auf die Sportfahrer-Runde. Die Länge gleicht in etwa der Eco-Runde, die Routenführung enthält aber einen größeren Autobahn-Anteil und damit im Schnitt höhere Geschwindigkeiten. Die Berechnungsgrundlage für die Kraftstoffkosten bildet immer die Preisangabe des Portals "mehr Tanken" vom Tag der Artikel-Erstellung.

Die monatlichen Unterhaltskosten enthalten Wartung, Verschleißteilkosten und Kfz-Steuern bei einer angenommenen Jahresfahrleistung von 15.000 und 30.000 Kilometern ohne Wertverlust. Grundlage der Berechnung sind der Test-Verbrauch, eine dreijährige Haltedauer, Versicherungskosten bei Schadenfreiheitsklasse SF12 für Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung bei der Allianz inklusive Vergünstigungen für Garagenparker und die Beschränkung auf bestimmte Fahrer (nicht unter 21). SF12 beutet bei der Allianz einen Rabattsatz von 34 Prozent für die Haftpflicht und 28 Prozent für die Vollkasko.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon