Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Sondermodell, schwarz, wie sonst? - Irmscher Opel Mokka iS3 Black

auto motor und sport-Logo auto motor und sport 24.11.2022 Uli Baumann

Die zusammen mit Opel konzipierte Sonderserie des Mokka ist auf 500 Exemplare limitiert.

© Irmscher

Darauf haben wir eigentlich schon lange gewartet, ein Opel Mokka Sondermodell das den naheliegenden Namen Black trägt. Zusammengestellt hat es nun Tuner Irmscher in Kooperation mit Opel. Als Basis für den Irmscher Opel Mokka iS3 Black dient die bereits sehr umfangreich bestückte Ausstattungsvariante Ultimate. Den Antrieb übernimmt ein 130 PS starker 1,2-Liter-Turbobenziner.

Alles in Schwarz

Um die Namensgebung weiter zu bestätigen trägt der iS3 Black neben einer schwarzen Lackierung einen schwarzen Vizor-Grill sowie schwarz gehaltene Anbauteile. Die 19 Zoll großen Irmscher Alufelgen kommen im Finish Cosmo Star Black Design. Natürlich schwarz ist auch die Sportbereifung in der Dimension 225/45. Nicht noch dunkler, aber sportlicher machen den Mokka kürzere Sportfahrwerksfedern.

Die inneren Werte des Irmscher Opel Mokka iS3 Black prägen ein Alcantara-Sportlederlenkrad mit silberner Nahtführung sowie Einstiegsleisten in schwarz eloxiert und passende Fußmatten mit silberner Einfassung. Abgerundet wird das Sondermodell durch einen passenden Schlüsselanhänger aus klimaneutral produziertem Leder sowie eine Sondermodellplakette auf der Mittelkonsole, die die fortlaufende Seriennummer dokumentiert.

Dieses exclusive Sondermodell wird über alle Opel-Händler in Deutschland vertrieben und ist ab sofort verfügbar. Preise nennen weder Opel noch Irmscher.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Auto Motor und Sport

auto motor und sport
auto motor und sport
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon