Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Cleansing-Trend aus Japan: Mit Mineralwasser zu perfekter Haut?

ELLE-Logo ELLE 12.09.2018 Magdalena Grausgruber
Mineralwasser Cleansing © Bereitgestellt von Burda Hearst Publishing GmbH Mineralwasser Cleansing

Prickelndes Mineralwasser ist eine herrliche Erfrischung an heißen Sommertagen – jetzt soll das Sprudelwasser aber nicht mehr nur im Glas mit einer Scheibe Zitrone serviert werden, sondern als tägliches Treatment für die Haut dienen: Die sogenannte Mineralwassertechnik stammt ursprünglich Japan und verspricht zahlreiche Beauty-Benefits, die von gereinigten Poren bis hin zu praller Haut reichen. Ob das wirklich funktionieren kann? Wir nehmen den Trend aus der asiatischen Schönheitswelt genauer unter die Lupe.

Mineralwassertechnik: So funktioniert der prickelnde Trend

Die Idee hinter der Mineralwassertechnik? Wasser mit sprudelnder Kohlensäure wird als Extra-Schritt zum täglichen Reinigungsritual addiert. Nach der Anwendung des Cleansers wird dafür ein Wattepad in Sprudelwasser getränkt und sanft auf die Haut aufgetupft, als eine Art Toner. Alternativ kann man auch ein Gesichtsbad nehmen: Dafür einfach eine saubere Schüssel oder das Waschbecken mit Mineralwasser anfüllen, Luft anhalten und das Gesicht einige Sekunden in das prickelnde Wasser tauchen. Diese Methode wird besonders in Korea gefeiert und ist in zahlreichen Spas als Menüpunkt zu finden. Mehr als ein bis zweimal pro Woche sollte man dieses Bad jedoch nicht durchführen, da die Kohlensäure bei zu häufiger Anwendung etwas zu unsanft zur Haut sein kann. Das Treatment mit dem Wattepad eignet sich hingegen für jeden Tag und für jeden Hauttyp.

Die Vorteile von Mineralwasser für die Haut

Wasser mit Kohlensäure ist der perfekte Frische-Kick für müde Haut: die perlenden Luftbläschen kribbeln sanft auf ihrer Oberfläche, beleben diese und versorgen mit Sauerstoff. Mineralwasser soll die Gesichtshaut außerdem porentief reinigen, Schmutz, Bakterien sowie andere Ablagerungen entfernen und die Poren bei regelmäßiger Anwendung verfeinern. Mineralwasser werden außerdem Anti-Aging-Benefits nachgesagt: So soll es die Zellen zwischen den Kollagenfasern stärken und damit für ein pralles, straffes Hautbild sorgen. Sprudelwasser ist zudem reich an Mineralien, die ebenfalls zu einem gesunden, strahlenden Teint beitragen.

Wissenschaftlich belegt sind die Vorteile der Mineralwassertechnik zwar leider noch nicht – wer es trotzdem ausprobieren möchte, macht aber garantiert nichts falsch. Denn zum einen ist dieser Beauty-Trend erfrischend günstig und zum anderen kann Sprudelwasser der Haut bestimmt nicht schaden.

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon