Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Diese Modetrends für 2020 sind schon im Januar warm genug

Harper's BAZAAR-Logo Harper's BAZAAR 01.01.2020 Lisa Riehl
Warme Modetrends, Rokh Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree © Imaxtree Warme Modetrends, Rokh Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree

Kaum ist das Jahr zuende, kann die Mode gar nicht schnell genug die neusten Trends unter die Leute bringen. Wer gerade noch im Winter-Sale shoppt, bekommt gleichzeitig die nächsten Kaufempfehlungen für das neue Jahr und – was es gerade besonders spannend macht – für das neue Jahrzehnt. Was trägt man in den 2020ern? Das soll so schnell wie möglich beantwortet werden.

Warme Modetrends, Rokh Frühjahr/Sommer 2020 © Imaxtree Warme Modetrends, Rokh Frühjahr/Sommer 2020

Weil das neue Jahrzehnt modisch offiziell mit der Saison Frühjahr/Sommer 2020 beginnt, ist es für die meisten dieser Trends allerdings noch zu kalt, wenn man in Europa lebt. Damit dieser Artikel Ihnen jetzt schon nützlich ist, zeigen wir die schönsten Modetrends der neuen Saison, die warm genug für den Januar sind.

3 warme Modetrends für Frühjahr/Sommer 2020, die man schon im Januar tragen kann

1. Der Canadian Tuxedo

Weil sich Jeans-Trends so schnell entwickeln, dass sich schon gar keine mehr ausmachen lassen, kann man auch gleich alles auf einmal tragen, was das Denim-Sortiment hergibt. Für Frühjahr/Sommer 2020 schlagen Designer das passende Jeanshemd zur Jeanshose vor. Bei Bottega Veneta ist beides mit der Präzision eines Anzugs aus Raw Denim geschnitten; Hedi Slimane zeigt für Celine einen ausgewaschenen Freizeit-Look. Dazu passt im Januar ein klassischer Wollmantel.

Warme Modetrends, Bottega Veneta Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree © Imaxtree Warme Modetrends, Bottega Veneta Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree Warme Modetrends, Celine Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree © Imaxtree Warme Modetrends, Celine Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree

2. Das Männerhemd

Selten sahen Models so lässig aus wie auf dem Laufsteg bei The Row. Es lag an den Männerhemden zu Bundfaltenhosen, in die man locker eine Hand schieben kann ­– was praktisch ist, wenn man die Handschuhe vergessen hat. Statt Ballerinas trägt man dazu jetzt noch Combat Boots. Und wenn es richtig kalt ist einen Rollkragenpullover, über dem man das Hemd bis zum Bauchnabel aufknöpft.

Warme Modetrends, The Row Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree © Imaxtree Warme Modetrends, The Row Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree Warme Modetrends, The Row Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree © Imaxtree Warme Modetrends, The Row Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree

3. Der neue Trenchcoat

Die Saison Frühjahr/Sommer 2020 ist der beste Beweis dafür, dass man Basics nicht unbedingt nur einmal für ein ganzes Leben kauft. Dafür sind die neu interpretierten Trenchcoats viel zu schön. Wer noch keinen hat, schlägt jetzt zu. Wer schon einen Trenchcoat besitzt, kauft noch einen, zum Beispiel mit Leder von Rokh oder mit Lackleder von Junya Watanebe. Darunter trägt man im Januar vielleicht schon eines der hauchfeinen Negligés von Gucci. Damit ist Ihnen natürlich überhaupt nicht warm, aber allen anderen wird heiß.

Warme Modetrends, Junya Watanabe Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree © Imaxtree Warme Modetrends, Junya Watanabe Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree Warme Modetrends, Rokh Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree © Imaxtree Warme Modetrends, Rokh Frühjahr/Sommer 2020 Imaxtree

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Harpers Basar

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon