Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fake Fur auf Erfolgskurs: Diese Kunstpelz-Outfits sind als Modetrend im Winter 2021 beliebter denn je

Harper's BAZAAR-Logo Harper's BAZAAR 02.12.2021 Anna-Lena Reith
Kunstpelz-Outfits Imaxtree © Imaxtree Kunstpelz-Outfits Imaxtree

Eine pelzlose Philosophie: Schon seit einigen Jahren verzichten tonangebende Modehäuser wie Gucci, Versace, Prada und Burberry auf echtes Fell. Als Alternative bietet sich Fake Fur an, denn ganz auf die flauschige Wärme verzichten will man dann schließlich doch nicht. Dabei lässt die Debatte, ob echter Pelz in puncto Nachhaltigkeit gegenüber Kunstpelz vorne liegt, zwar immer noch Fragen offen, wenn es jedoch um den Tierschutz geht, fällt die Entscheidung eindeutig aus. Mit Fake Fur lässt sich ein Zeichen setzen – zum Wohl von Nerzen, Füchsen, Chinchillas und mehr. Der Modetrend, der sich in vielen Winter-Kollektionen für 2021 spiegelt, lässt sich in dieser Hinsicht also sorgenfrei tragen.

Modetrend im Winter 2021: Kunstpelz-Outfits vereinen Stil mit Gewissen

Karl Lagerfeld sagte einmal: „Sie können Eleganz nicht fälschen. Aber Sie können in Kunstpelz elegant sein.“ Eine vortrefflich formulierte Modeweisheit, die sich diese Saison bei Prada, Gucci, Givenchy und Coperni beobachten lässt, die allesamt verschiedene Outfit-Varianten aus Fake Fur zeigen.

Mit Start in die Sommersaison 2020 kündigte Prada bereits an, keine Tierfelle mehr in Entwürfen und der gesamten Produktion verwenden zu wollen. Der noch vorhandene Bestand an Echtpelzprodukten wurde abverkauft. Man wolle umdenken, denn für Mode und Accessoires aller Art soll kein Tier auf brutale Weise getötet werden, hieß es. Im Winter 2021 präsentieren Miuccia Prada und Raf Simons, der Anfang des vergangenen Jahres als Co-Creative Director verkündet wurde, deshalb kuschelig-schöne Fake-Fur-Mäntel in Rosa- und Grau-Schattierungen, die echter nicht wirken könnten, oder elegante Capes- und Stolen, die zurecht zu den Modetrend 2021 zählen.

Kunstpelz-Outfits Imaxtree

Kunstpelz-Outfits Imaxtree
© Imaxtree

Fake Fur: Mäntel, Jacken, Kleider und Co. aus Kunstpelz sind beliebter denn je

Luxuriös und modern zugleich zeigen sich im Herbst/Winter 2021/22 die Kreationen von Matthew M. Williams für Givenchy. Dabei verbindet der Designer Streetwear-Ästhetik mit hoher Schneiderkunst. Kunstpelz-Outfits spielen dabei eine große Rolle und spiegeln ein neues modisches Verantwortungsbewusstsein. Enganliegende Kleider aus Fake Fur heben die weibliche Silhouette auf opulente Weise hervor, Kunstpelzmäntel in XXL hüllen sie ein und kurze Kunstfell-Teddy-Jacken sorgen für eine extravagante Anmutung.

Kunstpelz-Outfits Imaxtree

Kunstpelz-Outfits Imaxtree
© Imaxtree

Regeln und Konventionen brechen – das tut Alessandro Michele besonders gerne. Für die Gucci-Kollektion im Herbst/Winter 2021/22, zum 100. Geburtstag der Marke, präsentierte er Designs, die der Tradition des Labels Tribut zollten und gleichzeitig das Heute einfingen. Dass Michele in seiner Vision oft einen Schritt voraus ist, zeigte sich auch in der Pelzfrage. Bereits 2017 gab Gucci bekannt, ganz auf Echtpelz verzichten zu wollen, da seine Verwendung nicht mehr zeitgemäß wäre. Extravagant und luxuriös wirkt der Modetrend um Mäntel aus Fake Fur bei dem Label – in ausdrucksstarkem Schwarz-weiß als Langhaar-Variante.

Kunstpelz-Outfits PR/ Gucci, Greg Avenel © PR/ Gucci, Greg Avenel Kunstpelz-Outfits PR/ Gucci, Greg Avenel

Modetrend im Winter 2021: Weiße Kunstpelz-Träume? Was es trotzdem zu beachten gilt

Sébastien Meyer und Arnaud Vaillant präsentierten ihre Kreationen für Coperni in der Accor-Arena, wo sie ein ganzes Autokino auf die Beine stellten. Zwischen den Fahrzeugen die Models, die eine aufregende Kollektion zeigten. Darunter: elegante Kunstpelzkleider und Fake-Fur-Mäntel in der Nichtfarbe Weiß, was die Looks frisch und modern wirken ließ.  

Das Fazit? Die Winter-Kollektionen 2021 sind reich an neuen Styling-Ideen für Kunstpelz, die es auszuprobieren gilt. Trotzdem sollte man im Bewusstsein behalten, dass Echtpelz zwar moralisch fragwürdig und ressourcenintensiv sein mag, weil Tiere gehalten und versorgt werden müssen, Fake Fur in der Produktion aber mehr Energie verbraucht und somit keine wirklich nachhaltige Lösung für die Pelzfrage darstellt. Auf dem Weg hin zu einer Zukunft, in der das Wohl von Tieren auch in der Modewelt eine stärkere Rolle spielt, ist seine neue Beliebtheit allerdings definitiv ein wichtiger Schritt.  

Kunstpelz-Outfits Imaxtree © Imaxtree Kunstpelz-Outfits Imaxtree Kunstpelz-Outfits Imaxtree © Imaxtree Kunstpelz-Outfits Imaxtree
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Harpers Basar

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon