Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

In vs. Out: Diese Jeans sind im Winter 2020 Trend – und diese nicht mehr

InStyle-Logo InStyle vor 3 Tagen Susanne Baur
In vs. Out: Diese Jeans sind im Winter Trend & die sind out Getty Images © Getty Images In vs. Out: Diese Jeans sind im Winter Trend & die sind out Getty Images

Sie ist unser Alltags-Liebling schlechthin: die Jeans. Die ehemalige Arbeiterhose ist aber längst keine Workwear mehr, sondern ein modisches Statement, dass sich mit der Zeit immer wieder verändert. Wir verraten, welche Schnitte und Silhouetten im Winter 2020 angesagt sind und welche Modelle vorerst ausgedient haben.

Trend für den Winter 2020: Diese Jeans sind jetzt in – und diese out

1. Trend für den Winter 2020: In – Full Length Straight Jeans // Out – Cropped Jeans

Endlos-Beine gefällig? Dann kommt hier der Denim-Trend der Saison. Gerade und überlang geschnittene Jeans sind im Winter hottest. Denn: Sie lassen sich perfekt über Stiefeletten stylen und mogeln so locker fünf Zentimeter Körpergröße dazu. Genial! Cropped Jeans hingegen, die oberhalb der Knöchel enden, machen in der kalten Jahreszeit erstmal Pause. Einfach zu kalt. Brrr.

2. Trend für den Winter 2020: In – Ballon Jeans // Out – Boyfriend Jeans

Im Winter 2020 kann es gar nicht weit genug sein. Boyfriend Jeans sitzen zwar locker, machen die Silhouette aber auch schnell unförmig. Nicht so die neuen Ballon Hosen. Wie ihr Name schon verrät, ist ihre Form ballonartig – heißt: an Taille und Knöcheln sitzen sie eng, der Rest ist weit geschnitten. Bequem und trotzdem formgebend.

Die Hosen sehen besonders cool aus zu engen Crop-Tops oder kurzen Cardigan-Sets. Hauptsache der Bund wird nicht verdeckt.

3. Trend für den Winter 2020: In – Wide Leg Jeans // Out – Skinny Jeans


Video: Masken für Brillenträger und Sportler (SAT.1)

Video wiedergeben

Die Cool-Kids aus Skandinavien sind schon seit Monaten Fans der Wide Leg Jeans. Und damit beweisen sie mal wieder, dass sie in Sachen Fashion ein unfehlbares Trendgespür haben.

Die weit geschnittenen Jeans sind nämlich einer der Mega-Trends diesen Winter, da sie mit viel Lässigkeit punkten. Meist sind die Jeans hoch geschnitten und fallen von der Taille in einer A-Linie das Bein herunter.

In Sachen Schuhwerk setzt man dazu übrigens entweder auf Sneaker oder auf Boots.

Skinny Jeans sind diese Saison somit leider erstmal out.

4. Trend für den Winter 2020: In – Flared Jeans // Out – Culotte Jeans

Und täglich grüßt – die Schlaghose. Da ist sie wieder! Flared Jeans feiern diese Saison offiziell ein Comeback. Wer sich noch nicht so ganz an die gewagten Wide Leg Jeans herantraut, für den sind Flared Jeans eine tolle Einsteigeralternative.

Denn: Sie sind von der Taille bis zu den Knien eng geschnitten, werden erst ab dem Knie weiter. Ein Schnitt, der übrigens jeder Figur schmeichelt. Nicht mehr im Trend sind Jeans Culottes in 7/8-Länge.

5. Trend für den Winter 2020: In – Slit Jeans // Out – Used Look Jeans

Und nun kommen wir zu unserem Lieblings-Style in Sachen Jeans: der Slit Jeans. Wir kennen aus dem Sommer bereits die sogenannten Slit Leggings, also Leggings mit einem kurzen Schlitz am Saum. Nun folgt prompt das Trend-Upgrade: Schlitze zieren im Winter nun auch Jeans-Hosen. Dadurch entsteht ein leichter Flared Schnitt (siehe oben).

Übrigens: Slit Jeans kannst du dir auch schnell selber zaubern. Einfach eine alte Jeans mit geradem Schnitt nehmen und mit der Schere zehn bis 15 Zentimeter einschneiden. Fertig ist das Trendmodell.

Auf der Warteliste hingegen müssen erstmal Jeans im Used Look Platz nehmen – Schlitze tragen wir im Winter lieber am Saum und nicht an den Knien.

Hier für den InStyle-Newsletter anmelden und alle Trends bequem ins Postfach bekommen.

| Anzeige
| Anzeige

mehr von Instyle

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon