Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Pinsel, Schwamm oder Finger: Mit diesem Tool trägst du deine Foundation optimal auf

GLAMOUR-Logo GLAMOUR 01.10.2020 Melanie Paukner
© Getty Images

Foundation-Tools gibt es wie Sand am Meer. Doch nicht jedes Tool eignet sich optimal für jede Foundation und verleiht deiner Haut das Finish, das du dir wünscht. Das sind die wichtigsten Tools im Überblick

Foundation-Tool: Die Finger

Nicht nur bei Make-up-Einsteigern sind die Finger eine beliebte Art, die Foundation täglich aufzutragen. Der Vorteil: Durch die eigene Körperwärme lassen sich leichte Texturen (getönte Tagescreme, Fluid usw.) gut und sanft in die Haut einarbeiten. Doch das war es dann auch schon mit den positiven Aspekten der Finger. Make-up-Profis werden dir immer davon abraten, die Foundation mit den Fingern aufzutragen. Besonders bei dickeren Texturen kommen sie an ihre Grenzen. Der Teint wird fleckig und die Übergänge unsauber, da man sie nicht ausblenden kann.

Die ausführliche Tool-Kunde und noch mehr Tipps rund um das Thema Foundation auftragen verraten wir dir im "Beauty Basics Bootcamp". Hier geht's zum Video!

Foundation-Tool: Der Schwamm

Es gibt ihn als Ei, Dreieck oder in Tropfenform. Was alle Make-up-Schwämme ausmacht: Ihr natürliches Airbrush-Finish! Mit dem Schwamm trägt man die Foundation hauchdünn auf und seine Porung sorgt optisch für ein natürliches Ergebnis. Mit einem Make-up-Schwamm tupft man die Foundation auf die Haut und vermeidet Wischbewegungen. Schwämme eignen sich besonders gut bei sensibler und trockener Haut.

So trägt man Foundation mit einem Schwamm auf: Zuerst den Schwamm in Wasser tunken oder unter einem Wasserstrahl nass machen und ausdrücken. Der Schwamm sollte bevor er mit der Foundation in Kontakt kommen unbedingt feucht sein, damit er das Produkt nicht komplett in sich aufsaugt. Foundation auf den Handrücken geben. Erst dann mit dem Schwamm aufnehmen und im Gesicht verteilen. Und wie bereits erwähnt: Immer tupfen und nicht wischen.

© Bereitgestellt von GLAMOUR

"The Original Beautyblender" von Beautyblender, um 20 Euro, über flaconi.de

Foundation-Tool: Der Pinsel

Für viele Beauty-Fans sind sie aus der täglichen Make-up-Routine nicht mehr wegzudenken: Pinsel. Es gibt sie für Lidschatten, Rouge, Bronzer – und eben auch zum Auftragen von Foundation. Ihre Stärke: Jede Menge Deckkraft zaubern. Für einen Full Coverage-Look sollte man also zu Buffer, Stippling und Co. greifen. Mit dem richtigen Pinsel kann man seine Foundation super deckend und gleichmäßig auftragen. Mit diesem Tool lässt sich das Produkt perfekt in die Haut durch kreisende Bewegungen einarbeiten.

Pinsel für die Grundierung gibt es einige. Sie unterscheiden sich meist darin, wie sie gebunden sind (flach oder breit) oder wie ihr Profil aussieht (gerade, rund oder schräg). Der Kabuki hat einen kurzen Griff  und die Pinselhaare bilden eine runde, bauschige, nach oben hin abgerundete Form. Er eignet sich perfekt für pudrige Foundations.

© Bereitgestellt von GLAMOUR

"Kabuki Brush" von Nars, um 68 Euro, über flaconi.de

Der Buffer ist kompakt gebunden und kann ein flaches, rundes oder abgeschrägtes Profil haben. Mit ihm kann man die Foundation großflächig auftragen und ganz einfach an den Gesichtskonturen ausblenden.

© Bereitgestellt von GLAMOUR

"M439 Deluxe Buffer" von Morphe, um 19 Euro, über douglas.de

Beim Stippling Brush sind die Pinselhaare unterschiedlich lang. Der Mix aus kurzen und langen Härchen sorgt für ein luftig leichtes auftragen von flüssigen und pudrigen Texturen. 

© Bereitgestellt von GLAMOUR

"Camera Ready Stippling Brush" von Smashbox, um 33 Euro. über flaconi.de

Last but not least: Der klassisch flach gebundene Pinsel. Der ist bei sensibler Haut optimal, da man die Foundation sanft und ohne viel Druck auftragen kann. Allerdings lässt sich das Produkt nur schwer in die Haut einarbeiten und schlecht verblenden. 

Mit diesen 5 Tipps findest du den perfekten Foundation-Farbton für dich

Ölig, trocken oder sensibel: So findest du die richtige Foundation für deinen Hauttyp

Foundation richtig auftragen: Mit diesen 10 hilfreichen Tipps klappt's

Mehr Infos zum Thema Foundation findest du in unserem ausführlichen Foundation-Guide in der Oktober-Ausgabe 2020 von GLAMOUR. Hier kannst du das Heft bestellen und abonnieren.

7 Gründe, warum deine Hautpflege-Routine nicht mehr funktioniert

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von GLAMOUR

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon