Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Schön oder schräg? Augenbrauen im Federlook

ELLE-Logo ELLE 24.04.2017
Featherbrows © Bereitgestellt von Burda Hearst Publishing GmbH Featherbrows

Ein Augenbrauen-Trend jagt den nächsten. Und manchmal sind die Trends wirklich so absurd, dass man sich fragt, wer das wohl überhaupt noch wirklich tragen kann. Von der Alltagstauglichkeit und dem riesigen Selbstbewusstsein, das man dafür braucht, mal abgesehen. Genau mit so einem Trend kam jetzt die finnische Make-up Artistin Stella Sironen um die Ecke. Genannt „Feather Brows“. Augenbrauen in Feder-Optik.

Neue Woche, neuer Augenbrauen-Trend

Dieser Instagram Hype entstand, als sie ein Foto ihrer Brauen, mit der nicht ganz ernst gemeinten Botschaft  postete: „Ich starte jetzt diesen neuen Augenbrauen-Trend und nenne ihn ‚Feather Brows’. Probiert ihn aus und markiert mich auf euren Bildern“. Sironen hatte allerdings nicht damit gerechnet, dass ihre Follower sie beim Wort nehmen würden. Zwei Tage später postete sie nämlich ein weiteres Instagram Bild mit der Unterschrift: „Notiz an mich selbst: Wenn du einen Witz über einen Augenbrauen-Trend machst, werden ihn Leute ernst nehmen... und daraus wird wirklich ein Trend“.

Auch wenn wir unsere Brauen weiterhin natürlich gepflegt und kräftig tragen, kamen unter #featherbrows einige Fotos zusammen. Nachahmerinnen liefern sowohl ernst gemeinte auch als ironische Versionen des Trends. Und nachem wir uns an den verrückten Look gewöhnt haben, ist er eigentlich auch ganz schön!

Und wer es jetzt auch ausprobieren will: Stella verwendete für ihren Original-Look einen Klebestift. Davon würden wir allerdings eher abraten. 

Text: Julia Dreher

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon