Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Beschlagene Scheiben: Was gegen Kondenswasser am Fenster hilft

Liebenswert-Logo Liebenswert 27.11.2019 liebenswert
Beschlagene Fenster sind nicht schön © Bereitgestellt von Liebenswert Beschlagene Fenster sind nicht schön

Wird es draußen kalt, fangen die Fenster von innen an zu schwitzen. Was gegen Kondenswasser an den Scheiben hilft.

Alle Jahre wieder ärgern wir uns über nasse Fensterscheiben. Wird die Luft draußen kalt, beschlagen die Fenster von innen. Kleine Tautröpfchen gleiten langsam über das Glas, versperren uns die Aussicht und sehen zudem eher unschön aus. Doch vom optischen Aspekt mal abgesehen kann die Nässe Fensterrahmen und Isolierung angreifen und sogar zu gesundheitsschädlicher Schimmelbildung führen.

Was zu beschlagenen Fenstern führt

Ist die Scheibenoberfläche kälter als die Umgebungstemperatur oder ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, kondensiert die feuchte Luft und schlägt sich am Fensterglas nieder.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Astro-Check: Welches sind die deprimierendsten Sternzeichen?

Ingwer-Konkurrenz: So effektiv wirkt Galgant gegen Erkältungen

Vorsicht: Diese Lebensmittel müssen nach dem Verfallsdatum in den Müll

5 Tipps gegen von innen beschlagene Fensterscheiben 

Richtiges Heizen

Die Heizung konsequent kalt zu lassen, ist sinnlos. Denn auch wenn so die Temperatur des Fensters gesenkt werden kann, bleibt dennoch die Luftfeuchtigkeit. Also lieber durchgehend heizen.

Intelligentes Lüften

Ein gekipptes Fenster kann das Problem nicht lösen, weil so die Luft nicht ausgetauscht wird, sondern lediglich abkühlt. Gegen schwitzende Fenster hilft Stoßlüften, am besten mehrmals täglich.

Für Luftzirkulation sorgen

Wenn die Luft im Zimmer nicht ordentlich zirkulieren kann, staut sich die Feuchtigkeit. Zimmerpflanzen, Gardinen und Rollos können am Fenster können eine ausreichende Zirkulation verhindern Wer seine Pflanzen also woanders hinstellen kann, sollte dies lieber tun.

Hilfe bei alten Fenstern

Gerade alte Fenster beschlagen häufig. Bei Doppelfenstern hat die Luft keinerlei Möglichkeit zu zirkulieren und dünne Scheiben kühlen schnell aus. Ein Trick bei Doppelfenstern: Eine mit Katzestreu gefüllte Socke in den Zwischenraum legen, das Granulat saugt die Feuchtigkeit aus der Luft heraus.

Hilfe bei neuen Fenstern

Auch neue Fenster können zum Problem werden. Auch wenn Isolierglasscheiben das Risiko senken, ganz aus der Welt ist das Problem trotzdem oft nicht. Auch wenn das Isolierglas ein Abkühlen der inneren Scheibenseite verhindert, ist immer noch der Fensterrahmen kalt. Außerdem kommt wieder das Problem der Luftfeuchtigkeit dazu. Ein Luftentfeuchter (zum Beispiel über amazon.de) kann Abhilfe schaffen.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
    | Anzeige
    | Anzeige

    Mehr von Liebenswert

    | Anzeige
    image beaconimage beaconimage beacon