Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Horoskop: Diese Sternzeichen neigen zu Paranoia

ELLE-Logo ELLE vor 3 Tagen Antonia Zahn
Paranoia © istock Paranoia

Es gibt Menschen, die dazu neigen, jede kleine Aussage auf sich zu beziehen und sich immer direkt angegriffen fühlen. Außerdem werden sie schon mit dem Gefühl geboren, dass sie vom Pech verfolgt werden. Auf welche Sternzeichen das besonders zutrifft?

Horoskop: Diese Sternzeichen sind besonders paranoid

1. Jungfrau (24. August – 23. September)

Pflichtbewusst und strukturiert – das ist die Jungfrau! Das gründliche und intelligente Sternzeichen punktet vor allem am Arbeitsplatz mit seinem überlegten und sorgfältigen Handeln. Kein Wunder, dass es ein Fels in der Brandung für chaotische Menschen ist, die in schweren Zeiten an die Hand genommen werden wollen und dadurch wieder in ihre innere Balance finden können. Leider sind viele Jungfrauen zu kleinlich und perfektionistisch und stehen sich und dem aufregenden Leben damit im Weg. Daraus resultiert auch häufig ein hypochondrische und pedantische Art. Verhalten sich Freunde und Kollegen an schlechten Tagen nicht feinfühlig und vorsichtig Jungfrauen gegenüber, denken sie sofort, dass sich das ganze Universum gegen sich verschworen hat. Das Resultat: Jungfrauen werden zickig und kühl und verkriechen sich in ihre Ecke.

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

Liebes-Horoskop: So beeinflusst die Venus im Krebs dein Sternzeichen

Zukunftsaussichten: Der Partner entscheidet über Glück

Geheimzutaten: Diese vier Dinge braucht eine glückliche Beziehung

2. Steinbock (22. Dezember – 20. Januar)

Das realistische und bodenständige Sternzeichen ist der perfekte Partner für alle, die sich in einer Beziehung nach Ordnung, Tradition und viel Aufmerksamkeit sehnen. Vor allem die pflichtbewusste und treue Art des Erdzeichens bringt es an jedes Ziel im Leben. Leider neigen viele Steinböcke dazu, sehr pessimistisch und engstirnig zu denken. Sie haben einfach Angst davor verletzt zu werden und gehen lieber immer direkt vom Schlimmsten aus – sei es in einer Beziehung oder am Arbeitsplatz. Deswegen ziehen sie sich in vielen Situationen einfach zurück und denken direkt, dass ihr Gegenüber es eh böse meint. Dann übertreiben Steinböcke jedoch so sehr, dass man nicht mit ihnen reden kann und bocken nur rum.

3. Widder (21. März – 20. April)

Die begeisterungsfähigen und leidenschaftlichen Widder sind Freunde, mit denen man Pferde stehlen kann. Sie punkten vor allem mit ihrem großen Selbstbewusstsein und ihrer tatkräftigen Art. Wasserzeichen wie Fische oder Krebse sind von ihrer mutigen und unermüdlichen Art immer wieder begeistert. Viele Widder sind jedoch zu flatterhaft und stürmisch und interpretieren in Aussagen von Freunden und Kollegen immer das Falsche. Das macht sie noch unruhiger und jähzorniger als sie eh schon sind. Im schlimmsten Fall sind Widder so paranoid, dass sie aus keinem triftigen Grund den Job oder die Freundschaft kündigen.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon