Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Leg day mit Kayla Itsines: 4 Übungen für schlanke Beine

FIT FOR FUN-Logo FIT FOR FUN 05.10.2019 Antonia Hagedorn

© iStockphoto Bei den meisten Sportlern löst das Beintraining eine ganz besondere Hassliebe aus. Influencerin Kayla Itsines zeigt jetzt auf Instagram, wie man Alternativen in sein Training einbaut, um definierte Beine zu bekommen – ganz ohne Beinpresse.

Ständig ist sie besetzt, gar nicht erst vorhanden oder auf Dauer ziemlich eintönig – die Beinpresse. 

Vielleicht suchst auch du ab und zu nach Alternativen, mit denen du deine Beinmuskeln ordentlich zum Brennen bringen kannst – und dabei erfolgreich die Beinpresse umgehst. 

Zum Glück hat Fitness-Star Kayla Istines für solche Situation auf ihrem Instagram-Account ein Workout-Video mit vier effektiven Übungen zusammengestellt, die Muskelkater garantieren. 

Die Fitnessinfluencerin motiviert täglich ihre knapp zwölf Millionen starke Community zu mehr Bewegung und einem gesünderen Lebensstil. 

  

Das interessiert MSN-Leser auch:

Gefährliche Kombination: Das schadet ihren Knochen

Armtraining für Frauen: Das bringt den Bizeps in Form

Fitness-Alter: Biologisches Alter berechnen

Kayla Itsines' Bein-Workout mit vier Übungen 

Bei richtiger Ausführung bringen diese Übungen deine Beine garantiert an ihr Limit – völlig ohne Beinpresse. 

Kayla schreibt unter ihrem Post: „Ich weiß, dass die Beinpresse ein Favorit für viele Mitglieder der BBG-Community ist. Aber mal ehrlich, niemand wartet gerne im Kraftraum. Hier sind einige alternative Übungen, die du ausführen kannst, wenn die Beinpresse nicht verfügbar ist oder du zu Hause bist!" 

Da du für das Workout verschiedenes Equipment wie zum Beispiel Kurzhanteln, eine Trainingsbank oder einen Gymnastikball benötigst, ist es allerdings zu empfehlen, das Workout in deinem Fitnessstudio durchzupowern. 

Los geht's!

  

1. Step-Up

Für die erste Übung benötigst du zwei Kurzhanteln und eine Trainingsbank oder ähnliche Erhöhung – passe das Gewicht der Hanteln dabei an deinen aktuellen Trainingsstand an. 

Die Gewichte hältst du in beiden Händen, deine Arme hängen dabei locker nach unten. Jetzt stellst du abwechselnd ein Bein auf die Trainingsbank und drückst dich damit nach oben. 

Natürlich kannst du diese Übung zunächst auch ohne Gewichte starten und sie dazunehmen, sobald du dich an die Belastung gewöhnt hast. 

 

2. High Bar-Squat

Als nächstes brauchst du eine längere Hantel, auch hier empfiehlt sich, das Gewicht an deinen Trainingsstand anzupassen. 

Im ersten Schritt musst du die Hantel über deinen Kopf heben und auf den Schultern ablegen. Während der Übung hältst du die Stange mit beiden Händen rechts und links neben deinem Kopf fest. 

Nun führst du die gewohnten Squats aus und stellst dich dafür in einen hüftbreiten Stand. 

Sollte es dir mit der Stange zu schwer sein, kannst du zunächst auch mit normalen Squats starten. 

 

3. Landmine Squat

Jetzt wird es interessant! Du benötigst für diese Squat-Variation eine sogenannte Landmine, in deren kleines Rohr du die Langhantel stecken kannst. Auf die andere Seite der Stange platzierst du dein gewünschtes Gewicht. 

Wenn die Übung neu für dich ist oder du noch nicht viel Squat-Erfahrung hast, beginne zunächst ohne zusätzliches Gewicht. 

Falls in deinem Studio keine Landmine vorhanden ist, dann kannst du die Langhantel mit etwas Übung auch in eine Ecke stützen. 

Halte das Ende der Stange in beiden Händen vor deinem Brustkörper und führe dann die Squats aus – drehe deine Füße für das Gleichgewicht leicht nach außen. 

4. Fit Ball Squat

Für die letzte Übung ist Balance gefragt. Du benötigst einen Gymnastikball, den du mit dem Rücken gegen eine Wand drückst. 

Nun rollst du den Ball mit deinem Gewicht die Wand hinunter, indem du in die Kniebeuge gehst. 

Wenn dir das zu einfach ist, nimmst du zusätzlich noch zwei Kurzhanteln dazu. Auch hier kannst du mit dem Gewicht frei variieren und es an deinen Trainingsstand anpassen. 

 

So effektiv ist das Workout von Kayla Itsines

Richtig ausgeführt hat dieses Workout es definitiv in sich und punktet mit vielen Alternativen zur gewöhnlichen Beinpresse. 

Egal ob Anfänger oder Squat-Profi – bei diesen Übungen ist für jeden etwas dabei. 

Das Training erlaubt es durch die verschiedenen Hantel- und Gewichtvariationen, den Schwierigkeitsgrad an den aktuellen und individuellen Trainingsstand anzupassen. 

Wenn du dir mehr Power wünscht, kannst du alle Übungen nacheinander ohne Pause durchziehen, das Gewicht erhöhen oder mehrere Runden durchpowern – setze immer wieder neue Trainingsreize, um auf Dauer langfristig Ergebnisse zu erzielen. 

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von FIT FOR FUN

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon