Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Star Treck als Inspiration: Wohnen wie auf der Kommandobrücke der Enterprise

AD Magazin - Architectural Digest-Logo AD Magazin - Architectural Digest 16.07.2019 Larissa Beham

Kapstadt

Kapstadt © Elsa Young/Frank Features, Produktion Luanne Toms/Frank Features Kapstadt

Cool chic: In der oberen Lounge des 530 Quadratmeter großen Neubaus regiert eine kantige Kücheninsel aus kühl schimmerndem Stahl – als befänden wir uns auf der Kommando­brücke der Enterprise. Daneben ragt dynamisch ein Granit-Tisch aus einer Ecke der großzügigen Wohn- und Esszone: Auch das ein Schaltpult, was auch sonst? Im ganzen Haus von Malcolm Kluk und Christiaan Gabriël Du Toit schweift der Blick zudem durch riesige Fensterrechtecke auf den Atlantik, um dann in die astralen Weiten darüber abzuheben.

„Uns macht es Spaß, Elemente in einen Raum einzufügen, die die ganze Komposition ein wenig aus der Balance bringen.“

„Star Trek“ fiel wirklich als Stichwort beim Briefing der Architekten Christiaan van Aswegen und Annemie van den Heever. Im Dialog mit ihnen entstand das Haus an einem Hügel in Kapstadt, 500 Meter über dem Meer; nach einer Zeichnung, die Kluk spontan im Flugzeug gekritzelt hatte. Zwei gleich große Wohnungen gibt es darin, die sein Lebenspartner und er nun beide nutzen. „Wir hatten vor, das Objekt zu gestalten und dann zu verkaufen. Stattdessen sind wir selbst eingezogen“, erzählt Kluk. Die Modeschöpfer sind seit 17 Jahren ein Paar und entwerfen gemeinsam Couture, Prêt-à-porter-Kollektionen und Brautkleider: Ihr Label KLûK CGDT ist eines der erfolgreichsten in Südafrika. Seit Kurzem treten sie auch als Interiordesigner auf: „Wir versuchen, be­wohnbare Räume zu gestalten; ohne starres Thema oder Schema.“

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Blütenschönheiten: Diese Pflanzen verzaubern im Juli jeden Garten

Garten im Juli: Das ist jetzt zu tun

Hängematten: Runter vom Sofa

Kapstadt © Elsa Young/Frank Features, Produktion Luanne Toms/Frank Features Kapstadt

Trotz dieser Prämisse meint man sogar, die Kassettendecke, die fast im ganzen Haus zu finden ist, von Kameraschwenks in „Star Trek“ zu kennen. Sie ist aber auch beeinflusst vom US-Architekten John Lautner und dessen legendärer Sheats-Goldstein Residence, verewigt im Film „The Big Lebowski“. Doch der Umgang mit Farben und Formen – fahle Wände, knallbunte Möbel und Objekte wie Rietvelds „Zig Zag Chair“ – lässt die verschiedensten Querverweise zu, ob zum Bauhaus, zu Gemälden von Richard Hamilton oder den Kulissen bei Stanley Kubrick. Aha, auch Kubrick … Und dann diese Fassade in Milchstraßenweiß und brutalistischem Tiefgaragengrau … Nein, kein Zweifel: Christiaan Gabriël Du Toit und Malcolm Kluk haben hier eine Pop Art-Raumfähre gelandet.

Kapstadt © Elsa Young/Frank Features, Produktion Luanne Toms/Frank Features Kapstadt Kapstadt © Elsa Young/Frank Features, Produktion Luanne Toms/Frank Features Kapstadt

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von AD Magazin

AD Magazin - Architectural Digest
AD Magazin - Architectural Digest
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon