Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

​Vorher-Nachher: 7 traumhafte Bäder ganz ohne Renovierung!

Homify-Logo Homify 25.11.2020 Tobias Weber

Das eigene Haus zu renovieren, das ist für alle von uns immer besonders spannend, oder? Dank guter Vorbereitung und dem richtigen Plan wissen wir aber natürlich auch, dass es sich am Ende lohnen wird. Doch muss es wirklich gleich eine komplizierte Renovierung sein? In diesem Vorher-Nachher soll es heute insbesondere darum gehen, wie ihr aus eurem Badezimmer ein wahres Wohlfühlbad kreieren könnt, ohne auch nur einen Pinselstrich zu tätigen. Möglich wird das durch home staging. Oftmals reichen schon kleine Veränderungen. Falls ihr also darüber nachdenkt, eurem eigenen Badezimmer ein kleines Makeover zu gönnen, dann schaut euch unbedingt unsere 7 Vorher-Nachher-Beispiele an. Modern, elegant und nach der Renovierung wahre Wunder in Sachen Wohlfühlfaktor. Los geht's!

Der Traum vom modernen Badezimmer

Der Traum vom modernen Badezimmer © homify / material raum form Der Traum vom modernen Badezimmer

Ihr wollt euer Badezimmer renovieren? Das ist verständlich: Wir alle träumen wohl von einem modernen, geräumigen und hellen Badezimmer, wie diesem hier, das gleichzeitig eine Wohlfühloase und ein Wellnessbereich ist.

Leider werden insbesondere in vielen Mietwohnungen die Badezimmer vernachlässigt und nicht renoviert. Wie bereits angedeutet, zeigen wir euch heute, wie ihr mit wenigen Handgriffen und vor allem wenig Geld und Aufwand große Veränderungen erzielen könnt. Schaut euch unsere nachfolgende Galerie mit Ideen für "kleines Bad renovieren: vorher – nachher" an.

Wir zeigen euch: Ihr könnt ein Bad renovieren, ohne Fliesen auszutauschen. Wir haben für jedes noch so altmodische Badezimmer Ideen, wie ihr den Wohlfühlfaktor erhöhen könnt – ganz ohne Architekten. Also los, startet euer eigenes Projekt: Badezimmer renovieren: vorher – nachher!

Uns falls ihr noch mehr Inspiration wünscht: Hier findet ihr Alternativen zur klassischen Badezimmerfliese.

1. Vorher: Kleines, helles Bad mit dunklen Fliesen

1. Vorher: Kleines, helles Bad mit dunklen Fliesen © homify / raum² – wir machen wohnen 1. Vorher: Kleines, helles Bad mit dunklen Fliesen

Dieses Badezimmer hat rein funktional betrachtet natürlich alles, was wir von einem modernen Bad erwarten. Das große Fenster sorgt zudem für eine schöne Lichtsituation, die den Raum mit einer ordentliche Portion Helligkeit versorgt. Leider erdrücken die dunklen Fliesen den kleinen Raum. Auch die persönliche Note fehlt hier gänzlich. Zeit, für behutsame Veränderungen, oder?

​2. Nachher: Farbige Details beleben das Bad

​2. Nachher: Farbige Details beleben das Bad © homify / raum² – wir machen wohnen ​2. Nachher: Farbige Details beleben das Bad

Dank der knalligen Ergänzungen in Form des roten Teppichs sowie der orangenen Übertöpfe gewinnt das Badezimmer enorm an Strahlkraft. Das Wandregal erinnert uns an eine Leiter, lockert die dunkle Wand seinerseits hell auf und ist einfach die perfekte Ergänzung. Ein perfektes Beispiel dafür, wie man schon wenigen (farbigen) Elementen große Wirkung erzielen kann.

​3. Erst rumpelig und improvisiert, dann Wohlfühloase

​3. Erst rumpelig und improvisiert, dann Wohlfühloase © homify / raum² – wir machen wohnen ​3. Erst rumpelig und improvisiert, dann Wohlfühloase

Beim Anblick dieses Badezimmers fällt uns sofort auf, wie unachtsam und teilweise improvisiert die Gestaltung arrangiert ist. Die Flakons wirken deplatziert und sind ohnehin viel zu klein, um entsprechend dekorativ zu wirken. Ist euch eigentlich der Duschvorhang aufgefallen? Ohne, hier muss dringend nachgebessert werden! Als erstes wurde der blaue Duschvorhang gegen eine neutrale Variante getauscht, die nun perfekt in das Bad hineinpasst. Die addierte pflanzlichen Elemente laden uns zum Verweilen ein. Ist es nicht unglaublich, wie schnell und einfach sich die Stimmung eines Raumes zum Positiven beeinflussen lässt?

​4. Vorher: Ein unpersönliches Badezimmer mit viel Platz

​4. Vorher: Ein unpersönliches Badezimmer mit viel Platz © homify / raum² – wir machen wohnen ​4. Vorher: Ein unpersönliches Badezimmer mit viel Platz

Auf den ersten Blick drängt sich hier sofort die Frage auf: Wird dieses Badezimmer überhaupt genutzt? Man könnte meinen, wir stünden in einem Krankenhaus. Alles wirkt kühl und steril, selbst an minimalstem Dekor mangelt es. Dabei verfügt das Bad über eine schöne Größe, die unbedingt sinnvoll genutzt werden sollte.

​5. Nachher: Ein minimalistisches Wunder

​5. Nachher: Ein minimalistisches Wunder © homify / raum² – wir machen wohnen ​5. Nachher: Ein minimalistisches Wunder

Galerie: Die 10 heißesten Einrichtungstrends 2021 (Homify)

Wow! Ist dieses minimalistisch eingerichtete Badezimmer jetzt nicht einfach nur entzückend? Die Bambus- und Holzelemente wie auch der Teppich lassen es in einem ganz neuen, warmen Licht erscheinen. Die Sukkulente am Spiegel ist eine wunderbare Idee, um etwas mehr Leben und persönlichen Touch in den Raum zu bringen. Minimalistisch modern und einladend warm zugleich.

​6. Vorher: Kühl, dunkel und längst aus der Mode

​6. Vorher: Kühl, dunkel und längst aus der Mode © homify / raum² – wir machen wohnen ​6. Vorher: Kühl, dunkel und längst aus der Mode

Man muss schon lange hinschauen, um diesem Badezimmer etwas Positives abgewinnen zu können. Immerhin scheinen die Fliesen sich noch in einem guten Zustand zu befinden, so dass man sich auch hier die Kosten einer Renovierung sparen kann. Ansonsten heißt es: Nochmal von vorne, bitte! Alles muss raus und die Badgestaltung noch einmal gänzlich überdacht werden.

​7. Nachher: Voller Strahlkraft, Wärme und Natürlichkeit

​7. Nachher: Voller Strahlkraft, Wärme und Natürlichkeit © homify / raum² – wir machen wohnen ​7. Nachher: Voller Strahlkraft, Wärme und Natürlichkeit

Was für eine Verwandlung. Der kühle Farbton von Waschbecken, Toilette und Badewanne sind der perfekte Kontrast zu den neu hinzugefügten Holzelementen. Man achte hier ganz besonders auf die Bodenmatte sowie die Sitzmöglichkeit, wo früher die Badewanne stand. Dieses Badezimmer strahlt vor Wärme und Natürlichkeit. Wer würde hier nicht gern ein langes, erholsame Bad nehmen?

​8. Vorher: Hier muss dringend Hand angelegt werden

​8. Vorher: Hier muss dringend Hand angelegt werden © homify / raum² – wir machen wohnen ​8. Vorher: Hier muss dringend Hand angelegt werden

Ohje, was für ein Anblick! Zwar dreht sich in diesem Ideenbuch alles um das Thema home staging und wie wir aus den Designvorschlägen der Immobilienkataloge auch unsere eigenen vier Wände aufhübschen können. Doch hier wird es wohl leider nicht ausreichen, ausschließlich das Dekor zu verändern. Waschbecken und Badewanne müssen dringend ausgetauscht werden.

​9. Nachher: Endlich ein modernes Bad!

​9. Nachher: Endlich ein modernes Bad! © homify / raum² – wir machen wohnen ​9. Nachher: Endlich ein modernes Bad!

Ist das nicht eine wunderschöne Veränderung? Das moderne Waschbecken und die neutrale Gestaltung der Badewanne geben endlich den Blick auf den Raum frei. Dort sehen wir eine gelungene Kombination aus praktischen wie dekorativen Holzelementen sowie persönlichen Details.

​10. Vorher: Ein kleines Duschbad mit wenig Licht

​10. Vorher: Ein kleines Duschbad mit wenig Licht © homify / raum² – wir machen wohnen ​10. Vorher: Ein kleines Duschbad mit wenig Licht

Dieses kleine Badezimmer ist eine echte Herausforderung. Nicht sonderlich groß geraten, kann es auch mit keinem großen Fenster aufwarten. Klein, dunkel und gerade noch an der Grenze zum Altmodischen brauchen wir hier in der Tat ein kreatives Meisterwerk. Ob das aber gelingen kann?

​11. Nachher: Eine Orchidee für den Hauch Eleganz

​11. Nachher: Eine Orchidee für den Hauch Eleganz © homify / raum² – wir machen wohnen ​11. Nachher: Eine Orchidee für den Hauch Eleganz

Unsere Experten in Sachen Interior Design haben wir mal wieder ganze Arbeit geleistet. Wer von euch genauer hinschaut, erkennt indes ein Muster. Durch das Hinzufügen von Holz- oder Bambuselementen sowie farbiger Teppichelemente kann man noch aus jedem Badezimmer einen schönen Ort machen. Die Kunst liegt natürlich in der perfekte Kombination beider Elemente. Schönes Detail der Badgestaltung Die Orchidee bringt einen ungeahnt elegantes Flair in das vormals dunkle Badezimmer.

​12. Vorher: Ein farbiges Badezimmer ohne Persönlichkeit

​12. Vorher: Ein farbiges Badezimmer ohne Persönlichkeit © homify / raumessenz homestaging ​12. Vorher: Ein farbiges Badezimmer ohne Persönlichkeit

Im ersten Moment wisst ihr vielleicht gar nicht, ob ihr dieses Badezimmer nun schön oder hässlich finden sollt, oder? Einerseits völlig aus der Zeit gefallen, verströmt es einen unfreiwilligen Retro-Charme, der durch den hässlichen Vorhang jedoch schnell wieder zunichte gemacht. Andererseits fehlt dem Bad jedwede Persönlichkeit. Warum also aus der Not nicht eine Tugend machen, immerhin liegt hier viel Potential einfach brach.

​13. Nachher: Retro-Badezimmer mit perfektem Finish

​13. Nachher: Retro-Badezimmer mit perfektem Finish © homify / raumessenz homestaging ​13. Nachher: Retro-Badezimmer mit perfektem Finish

Wer hätte gedacht, dass dieses Badezimmer tatsächlich wieder modern aussehen könnte? Dank der gelben Fliesen ist der Retro-Charme gänzlich erhalten geblieben und wurde seinerseits lediglich durch einige dunkle Holzelemente sanft erweitert. Plötzlich strahlt das Bad in einer tollen Mischung aus altem und modernen Charme. Die grünen Handtücher geben dem Bad das letzte Finish, so dass uns nichts anderes übrig bleibt als zu sagen: Ein traumhaftes Badezimmer!

Und wer von euch jetzt mit viel Elan und neuen Ideen das Badezimmer umgestalten möchte und gern auch etwas mehr verändern möchte: 15 Ideen für euer neues Badezimmer, die kein Vermögen kosten! Viel Spaß beim Entdecken!

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von homify

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon