Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Polens Präsident Andrzej Duda mit Corona infiziert

DER SPIEGEL-Logo DER SPIEGEL 24.10.2020 Jens Witte

Der polnische Präsident Andrzej Duda ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Land hatte jüngst mit 13.600 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden einen neuen Höchststand gemeldet.

© ALEKSANDRA SZMIGIEL / REUTERS

Polens Präsident Andrzej Duda hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Dem 48-jährigen gehe es aber gut, teilte das Präsidialamt am Samstag auf Twitter mit. Er sei in Quarantäne und stehe in ständigem Kontakt mit den zuständigen Medizinern, nachdem ein Test vom Freitag positiv ausgefallen sei.

"Der Präsident ist ein junger Mann. Ich denke er wird die Infektion ohne Probleme überstehen", sagte Vize-Gesundheitsminister Waldemar Kraska dem Radiosender RMF. Duda hat als Präsident überwiegend repräsentative Aufgaben inne, steht aber der national-konservativen Regierungspartei PiS nahe.

Er gehe davon aus, dass alle Kontaktpersonen Dudas aus der jüngsten Zeit auch in Quarantäne müssten, sagte Kraska. Dazu gehöre auch Tennis-Star Iga Swiatek, die kürzlich überraschend die French Open gewonnen und damit als erste Polin bei einem Grand-Slam-Turnier triumphiert hatte. Die 19-Jährige war am Freitag von Duda für ihre Leistungen mit dem Goldenen Verdienstkreuz ausgezeichnet worden.

Wann genau sich Duda mit dem Coronavirus angesteckt hat, ist unklar. Am Montag hatte er an einem Investitionsforum in der estnischen Hauptstadt Tallinn teilgenommen. Dort traf er auch Bulgariens Staatschef Rumen Radew, der sich später in Corona-Quarantäne begeben musste.

Verschärfte Maßnahmen sollen die Verbreitung eindämmen

Auch in Polen mit seinen 38 Millionen Einwohnern sind die Corona-Zahlen zuletzt stark gestiegen, die Behörden meldeten am Freitag mit mehr als 13.600 Neuinfektionen einen neuen Höchstwert. Die Regierung verschärfte deswegen die Schutzmaßnahmen. So dürfen sich von Samstag an nur noch maximal fünf Personen treffen, Präsenzunterricht an Schulen gibt es nur noch bis zur dritten Klasse, Restaurants dürfen Essen nur noch außer Haus verkaufen. Älteren Menschen wurde empfohlen, möglichst zu Hause zu bleiben.

Wegen der deutlichen Zunahme der Corona-Neuinfektionen in Polen wird außerdem das Nationalstadion in Warschau zum Corona-Lazarett umfunktioniert, da die Pandemie das Gesundheitssystem an den Rand des Zusammenbruchs gebracht hat.

Die Opposition hatte zuletzt die Kritik an der Regierung im Umgang mit der Pandemie verschärft und ihr eine mangelhafte Vorbereitung auf die zweite Corona-Welle vorgeworfen. In jüngsten Umfragen haben PiS und Duda an Zustimmung in der Bevölkerung verloren.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von DER SPIEGEL

DER SPIEGEL
DER SPIEGEL
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon