Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Microsoft stellt Support für Windows Phone 8.1 ein

ZDNet-LogoZDNet 12.07.2017 Stefan Beiersmann

Die OS-Version läuft noch auf mehr als 70 Prozent aller Windows Phones. Microsofts Support im Mobilsegment beschränkt sich damit auf Windows 10 Mobile. Der Marktanteil von Windows Mobile liegt je nach Region derzeit zwischen 0,2 und 3,6 Prozent.

Microsoft hat gestern den Support für Windows Phone 8.1 eingestellt. Der Nachfolger von Windows Phone 8 erschien  im Juli 2014, also vor rund drei Jahren. Damit beschränkt der Softwarekonzern sein Engagement im Mobilbereich ab sofort auf Windows 10 Mobile und nur noch eine Handvoll unterstützter Geräte.

Lumia 930 (Bild: Nokia) © Bereitgestellt von ZDNet Lumia 930 (Bild: Nokia) Die Version 8.1 war nach Windows Phone 7.5, 7.8 und 8.0 das vierte Update für das als „Neustart“ im Smartphone-Segment gedachte Windows Phone. Es enthielt als wichtigste Neuerung den sprachgeführten Assistenten Cortana. Geräte mit Windows Phone 8.1 brachten unter anderem Nokia, Archos, Trekstor, HTC, Samsung, Huawei, Fly, Yezz und später auch Microsoft auf den Markt.

Rund ein Jahr nach der Veröffentlichung von Windows Phone 8.1 erreichte Microsofts Mobilbetriebssystem laut Kantar Worldpanel Comtech mit rund 10 Prozent zumindest in Europa seine größte Verbreitung. An diesen Erfolg konnte Windows 10 Mobile nicht anknüpfen, unter anderem aufgrund fehlender neuer Produkte sowie der Entscheidung der Gerätehersteller, immer weniger Smartphones mit Updates zu versorgen.

Das hat nun zur Folge, dass rund 80 Prozent der derzeit noch genutzten Windows-Smartphones nicht mehr von Microsoft unterstützt werden, sprich weder Sicherheits- noch Funktionsupdates erhalten. Laut Zahlen von AdDuplex liegt der Marktanteil von Windows Phone 8.1 derzeit bei 73,9 Prozent. Windows Phone 8 läuft noch auf 4,2 Prozent aller Geräte und Windows Phone 7.x auf 1,6 Prozent aller Geräte. Windows 10 Mobile, das Ende Juni einen Marktanteil von 20,3 Prozent hatte, wächst laut AdDuplex nur, weil Windows-Phone-Besitzer ihre Geräte aufgeben und zu Android oder iOS wechseln.

Dieser Trend zeigt sich auch in aktuellen Zahlen von Kantar Worldpanel Comtech. Ende April lag beispielsweise in Deutschland der Marktanteil von Windows Phone und Windows 10 Mobile bei 2,6 Prozent. In Italien waren es 3,6 Prozent, in den USA 1,6 Prozent und in China sogar nur 0,2 Prozent. Der gemeinsame Marktanteil von Android und iOS beläuft sich derzeit in den meisten Ländern auf 96 bis 99 Prozent.

Zuletzt hatte Microsoft auch den Support für Windows 10 Mobile eingeschränkt. Das Creators Update erhielten nur rund 40 Prozent aller im Umlauf befindlichen Smartphones mit Windows 10 Mobile. Das Fall Creators Update scheint nach derzeitigem Stand der Dinge komplett auszufallen. Im Insider Ring können Besitzer der wenigen noch unterstützen Windows-Smartphones derzeit nur ein „Feature 2“ genanntes Update testen, das offenbar keinerlei Neuerungen bringt und wohl nur Fehler beseitigen wird. Microsoft betonte hingegen mehrfach, es werde an seinem Mobilbetriebssystem festhalten. Welche Ziele das Unternehmen im Mobilbereich konkret verfolgt und vor allem wann mit neuen Geräten zu rechnen ist, ist nicht bekannt.

[mit Material von Roger Cheng, News.com]

© Stefan Beiersmann, ZDNet.de
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von ZDNet

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon