Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Neue Studie zeigt: 15 Prozent der Kleinkinder nutzen ein Smartphone

teleschau-Logo teleschau 15.05.2018 teleschau - der mediendienst

Kinder und Jugendliche verbringen immer mehr Zeit damit, moderne Medien zu nutzen. Das fand eine Studie von Super RTL und der Vermarktungsfirma IP Deutschland heraus. Kleinkinder zwischen drei und fünf Jahren verbringen täglich über eine Stunde vor dem Fernseher, PC, Tablet oder Smartphone. © pixabay Kinder und Jugendliche verbringen immer mehr Zeit damit, moderne Medien zu nutzen. Das fand eine Studie von Super RTL und der Vermarktungsfirma IP Deutschland heraus. Kleinkinder zwischen drei und fünf Jahren verbringen täglich über eine Stunde vor dem Fernseher, PC, Tablet oder Smartphone.

Super RTL und IP Deutschland haben in einer Studie herausgefunden, dass immer mehr Kinder und Jugendliche Zeit mit Medien verbringen.

"Wer zu lange vor dem Fernseher sitzt, de bekommt viereckige Augen!" - Ein Spruch, der früher vielleicht noch abgeschreckt hat, kann heute wohl kaum mehr einen Fünfjährigen beeindrucken. Denn die Kinder wachsen heute ganz selbstverständlich mit der modernen Technik auf. Wie nun eine Studie von Super RTL und der RTL-Tochter IP Deutschland ergab, sammeln sie erstaunlich früh erste Erfahrungen.

Das könnte Sie auch interessieren:

So verändert sich dein Leben, wenn du ein Kind bekommst

15 Prozent der Drei- bis Fünfjährigen beispielsweise nutzt demnach bereits das Smartphone der Eltern. 22 Prozent der Drei- bis Fünfjährigen nutzen sogar einen Computer, 35 Prozent ein Tablet. Wenn man auf die 12- bis 13-Jährigen schaut, besitzen 77 Prozent ihr eigenes Smartphone. Wer nicht mit moderner Technik ausgestattet ist, befindet sich also in der Minderheit. Kein Wunder also, dass 58 Prozent der 10- bis 13-Jährigen auch schon auf WhatsApp und 26 Prozent auf Facebook unterwegs sind.

Da immer mehr Kinder und Jugendliche mit Smartphones und Computern ausgestattet sind, ist auch die Mediennutzung deutlich angestiegen. Die "Medienzeit der Drei- bis Fünfjährigen ist seit 2016 um 25 Prozent gestiegen", heißt es in dem nun von Super RTL veröffentlichten Bericht, laut dem die Kinder stolze 74 Minuten pro Tag mit dem Gebrauch von Medien verbringen. Das kann man erschreckend finden. Als kleines Trostpflaster wird immerhin betont, dass 45 Prozent der Eltern am Vormittag gemeinsam mit dem Kind Fernsehen schauen.

Der Aufwärtstrend hinsichtlich der Mediennutzung ist auch bei Schulkindern zu beobachten. Im März 2016 zählte man noch 133 Minuten pro Tag, die sie mit Medien verbrachten, nun sind es schon ganze 160 Minuten. Das sind über 2,5 Stunden am Tag, die Jugendliche vor dem Fernseher, Smartphone, Tablet oder PC verbringen.

Wenn man auf die 12- bis 13-Jährigen schaut, besitzen 77 Prozent ihr eigenes Smartphone. Kein Wunder sind 58 Prozent der 10- bis 13-Jährigen auch schon auf WhatsApp und 26 Prozent auf Facebook unterwegs. © pexels Wenn man auf die 12- bis 13-Jährigen schaut, besitzen 77 Prozent ihr eigenes Smartphone. Kein Wunder sind 58 Prozent der 10- bis 13-Jährigen auch schon auf WhatsApp und 26 Prozent auf Facebook unterwegs. Immerhin setzten sich 45 Prozent der Eltern am Vormittag gemeinsam mit ihren Kindern vor den Fernseher. © pexels Immerhin setzten sich 45 Prozent der Eltern am Vormittag gemeinsam mit ihren Kindern vor den Fernseher.

Mehr auf MSN:

NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von teleschau

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon