Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Windows 10: Sticky Notes synchronisiert mit OneNote für iOS und Android

netzwelt-Logo netzwelt 10.10.2018 Markus Kasanmascheff
Die Sticky Notes-App von Windows 10 synchronisiert ab Version 3.0 mit iOS und Android. © Bereitgestellt von netzwelt GmbH Die Sticky Notes-App von Windows 10 synchronisiert ab Version 3.0 mit iOS und Android. Die Sticky Notes-App von Windows 10 synchronisiert ab Version 3.0 mit iOS und Android. (Quelle: netzwelt)

Version 3.0 der zu Windows 10 gehörenden Sticky Notes wird aus der bis dahin simplen Notizapp eine geräteübergreifende Merkhilfe machen. Aktuell befindet sich die nächste Ausgabe von Sticky Notes noch in der Testphase. Teilnehmer am Windows Insider Program können diese aber bereits jetzt über die Funktion "Skip Ahead" vorab testen.

Dabei wurde entdeckt, dass Sticky Notes 3.0 neben anderen Features wie einer Gesamtübersicht aller Notizen, einer verbesserten Formatierleiste und der Möglichkeit zur Spracheingabe auch mit iOS- und Android-Smartphones synchronisiert werden kann.

Für Windows-Geräte die mit dem gleichen Microsoft-Konto verbunden sind, war dies von Microsoft bereits angekündigt worden. Mangels Verfügbarkeit der Sticky Notes-App für Android und iOS aber nicht für damit arbeitende Geräte.

Sticky Notes auf allen Geräten

Um die Synchronisierung der Windows-Notizen trotzdem damit zu ermöglichen, hat Microsoft diese einfach an die OneNote-App für die mobilen Betriebssysteme angebunden. Die neue Funktion ist in einer neueren Version der jeweiligen OneNote-App dort bereits verfügbar und Microsoft hat das neue Feature inzwischen auch offiziell bestätigt.

Mit der geräte- und systemübergreifenden Synchronisierung dürfte Sticky Notes von einem kleinen Helfer im Nischenbereich zu einem beliebten Notiz-Verwalter werden. Dieser eignet sich dank besserer Formatierfunktionen und Unterstützung von Stifteingaben inzwischen zu weit mehr als nur einfachen Merkzetteln.

Durch die Anbindung an OneNote unter iOS und Android verwischt Microsoft aber auch die Grenzen zu dem anderen Notizverwalter. OneNote, welches früher zur Office-Suite gehörte, wurde von Microsoft inzwischen zu einem festen Bestandteil von Windows 10 gemacht. Dank der parallelen Entwicklung von Sticky Notes haben Windows-Nutzer daher künftig gleich zwei kostenlose Werkzeuge zur plattformübergreifenden Notizverwaltung.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von netzwelt

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon