Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Eiskunstlauf: Jubel in Frankreich und den USA

Der US-Eiskunstläufer Nathan Chen hat erneut Gold gewonnen. Bei den Weltmeisterschaften im japanischen Saitama hat der 19-Jährige seinen Titel verteidigt und den japanischen Eiskunstlauf-Superstar Yuzuru Hanyu auf den zweiten Platz verwiesen. Für Gastgeber Japan war es die erste und einzige Medaille am Schlusstag der Titelkämpfe. Bronze ging an Vincent Zhou aus den USA. Der deutsche Meister Paul Fenz hat das Kür-Finale verpasst. Im Eistanz haben Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron Gold gewonnen. Das Paar aus Frankreich wiederholt damit seinen Sieg aus dem Vorjahr. Zweite wurden Viktoria Sinitsina und Nikita Katsalapow aus Russland, Bronze ging an die US-Amerikaner Madison Hubbell und Zachary Donohue, die im vergangenen Jahr Silber errangen. Die beste deutsche Platzierung erreichten Minerva-Fabienne Hase und Nolan Seegert mit dem 13. Rang. Die Deutschen Shari Koch und Christian Nüchtern schafften es auf den 18. Platz, für sie war es die erste Teilnahme an einer WM.
image beaconimage beaconimage beacon