Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Gescheiterter Putschversuch in der Türkei: Lebenslange Haft für 24 Angeklagte

Ein türkisches Gericht in Ankara hat 24 Personen zu lebenslanger Haft verurteilt, darunter auch Akin Öztürk, ein ehemaliger Chef der Luftwaffe und ein hemaliger Adjutant von Präsident Recep Tayyip Erdogan. Das berichtet die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. Jeder der Angeklagten bekam demnach 141 mal lebenslänglich. Die Justiz warf ihnen Anadolu zufolge unter anderem vor, sie hätten versucht, die Regierung zu stürzen. Ferner sei ihnen der Tod von 251 Menschen im Zuge des Putschversuches zur Last gelegt worden. Bei dem Prozess stehen 224 Angeklagte vor Gericht, die sich an dem gescheiterten Militärputsch vom 15. Juli 2016 beteiligt haben sollen. Viele von ihnen sollen Teil der Gülen-Bewegung sein, die von dem islamischen Geistlichen Fethullah Gülen geführt wird. Auch Gülen selbst, der sich allerdings im Exil in den USA befindet, ist in dieser Verhandlung angeklagt. Das Gericht entschied jedoch, seinen Fall mit zwölf weiteren gesondert zu behandeln. Mehr zum Prozess:
image beaconimage beaconimage beacon