Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hacker-Angriff auf Twitter-Konten von Apple und US-Prominenten

RP ONLINE-Logo RP ONLINE 15.07.2020 RP ONLINE

San Francisco. Der Kurznachrichtendienst Twitter ist von einem massiven Hacker-Angriff betroffen. Auf den Konten von Promienten wie Elon Musk, Joe Biden und Bill Gates wurden Leser aufgerufen, Bitcoins im Wert von 1000 Dollar zu überweisen.

 Die Twitter-Konten von zahlreichen Prominenten und Konzernen wurden gehackt. © ALASTAIR PIKE Die Twitter-Konten von zahlreichen Prominenten und Konzernen wurden gehackt.

Die Twitterkonten von bekannten US-Firmen wie Apple und von prominenten Unternehmern sind einem Hackerangriff zum Opfer gefallen. Auf den gehackten Konten des Kurzbotschaftendienstes erschien am Mittwoch ein Aufruf, binnen 30 Minuten sollten Bitcoins im Wert von 1.000 US-Dollar überwiesen werden. Zur Belohnung würden die Betroffenen die doppelte Summe der Kryptowährung zurückerhalten.

"Dies ist ein Betrug, nehmen Sie nicht teil", schrieb der Mitgründer der Kryptobörse Gemini Exchange, Cameron Winklevoss, bei Twitter. Twitter selbst sprach von einem "Sicherheitsvorfall", an einer Lösung werde gearbeitet. Die betreffenden Tweets wurden inzwischen gelöscht.

Zu den Konten, zu denen sich der oder die Hacker Zugriff verschafften, gehören der Zeitung The Guardian zufolge die des voraussichtlichen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden, der des früheren Präsidenten der USA Barack Obama, Space-X-Gründer Elon Musk, Microsoft-Gründer Bill Gates, Amazon-Chef Jeff Bezos. Ebenfalls gehackt wurden die Twitterkonten von Kanye West und Michael Bloomberg. Ausserdem wurden die Konzerne Uber und zahlreiche Finanzfirmen kompromittiert.

Twitter hatte in der Vergangenheit immer wieder mal Probleme mit dem Kapern von Accounts - aber noch nie auf so breiter Front und bei so prominenten Nutzern. 2017 etwa verbreiteten Unbekannte über zahlreiche Twitter-Konten eine Pro-Erdogan-Botschaft und Anfeindungen gegen Deutschland und die Niederlande. 2013 wurde die „Financial Times“ Opfer eines Hacks mit Falschinformationen.

Mehr von RP ONLINE

Twitter sperrt Konten der Identitären Bewegung

Auch Youtube sperrt Konten von rechtsextremen Identitären

Nutzer klagen über abstürzende Apps auf Apple-Geräten - wegen Facebook?


Video: Twitter-Hack: Wie konnten sich die Betrüger Zugang verschaffen? (Euronews)

Video wiedergeben
NÄCHSTES
NÄCHSTES
| Anzeige
| Anzeige

RP ONLINE

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon