Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hunter Biden erhielt Geld von sanktioniertem Geschäftsmann aus Janukowitsch-Umfeld

Gegen Hunter Biden, Sohn des US-Präsidentschaftskandidaten Joe Biden, stehen Korruptionsvorwürfe wegen seiner Tätigkeit für den ukrainischen Gas-Riesen "Burisma" im Raum. Was dabei nur wenig bekannt ist: Großbritannien ermittelte gegen die Firma wegen des Verdachts der Geldwäsche. Burisma-Chef Slotschewskiy wurde zwar für unschuldig befunden, doch dessen Geschäftspartner Sergei Kurtschenko, wurde von der EU als Mitstreiter des gestürzten Präsidenten Wiktor Janukowitsch sanktioniert. Kurz nach dessen von den USA beförderten Sturz übernahm Hunter Biden den Posten bei Bursima. Die zwielichtigen Verbindungen kommnetiert Maria Janssen. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/rt_deutsch/ RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.
image beaconimage beaconimage beacon