Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Kriegsreporterin Clare Hollingworth stirbt mit 105 Jahren

Euronews-Logo Euronews 11.01.2017 euronews

Die britische Reporterin Clare Hollingworth, die als erste über den drohenden Beginn des Zweiten Weltkriegs berichtet hatte, ist im Alter von 105 Jahren in Hongkong gestorben. Die frühere Journalistin der britischen Zeitung “Daily Telegraph” schilderte 1939 von der deutsch-polnischen Grenze den bevorstehenden Angriff der Wehrmacht auf Polen. Ihr Bericht über die Präsenz von rund tausend Panzern an der Grenze überraschte damals selbst Diplomaten.

Später arbeitete Hollingworth auch als Korrespondentin im Nahen Osten, Afrika und Asien. Seit den 70er Jahren berichtete sie aus Hongkong. Im vergangenen Jahr veröffentlichte sie ihre Memoiren. Auf die Frage, wo sie hingehen würde, wenn sie die Uhr zurückdrehen könnte, antwortete Hollingworth: “Ich würde durch die Zeitungen blättern und fragen: Wo ist der gefährlichste Ort, an den ich gehen kann? Weil daraus immer eine gute Geschichte entsteht.”

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Euronews

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon