Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Strikte Regelung: Dänemark verbietet Angestellten das Rauchen – sogar in der Pause

stern-Logo stern 24.04.2019
In Dänemark heißt es künftig am Arbeitsplatz: "Røgfri Zone" (Rauchfreie Zone). © Picture Alliance/Francis Dean/ In Dänemark heißt es künftig am Arbeitsplatz: "Røgfri Zone" (Rauchfreie Zone).

Die Regierung der dänischen Provinz Nordjütland greift hart gegen Raucher durch. Ab 2020 ist es Angestellten strikt untersagt, während der Arbeits- und Pausenzeit zu rauchen. Die Mitarbeiter sind entsetzt, doch die Regierung geht sogar noch einen Schritt weiter. 

Wenn es um Zigarettenpreise geht, ist Dänemark ein Paradies für Raucher. Im Vergleich zu Norwegen oder Schweden ist der Preis pro Schachtel sehr gering. Diese liberale Auslegung führt dazu, dass jeder fünfte Däne regelmäßig qualmt. Einsame Spitze im Vergleich zu den skandinavischen Nachbarn. 

MSN-Leser interessieren sich auch für:

Teneriffa: Zwei Deutsche tot aufgefunden

Frank Elstner: "Ich habe Parkinson"

Das soll sich nun ändern. Die Lokalregierung Nordjütlands (Dänemarks nördlichste Provinz) greift ab 2020 hart durch. Im Rahmen einer Anti-Raucher-Kampagne will das Gesundheitsministerium sukzessiv Rauchen einschränken und Nichtraucher schützen. Das Qualmen an Arbeitsplätzen in öffentlichen Einrichtungen soll komplett verboten werden und würde bei Inkrafttreten etwa 140.000 Angestellte des Sozial- und Gesundheitswesens betreffen.

Dänemarks Angestellte sind entsetzt 

Das Pikante: Nordjütland will für die Angestellten nicht nur das Rauchen während der Arbeitszeit verbieten. Auch in den Pausen soll kein Mitarbeiter mehr zum Glimmstängel greifen dürfen. In einem kurzen Beitrag der "Tagesschau", der am Dienstag auf Instagram gespielt wurde, äußern sich dänische Angestellte kritisch über das Verbot und bezeichnen es als "lächerlich". 

Die Vorsitzende des Regionalrates Nordjütland, Ulla Astmann, geht sogar noch einen Schritt weiter und will den Mitarbeitern sogar das Rauchen im Home-Office verbieten. Da auch die Anfahrt zu einem Geschäftstermin mit dem eigenen Auto als Arbeitszeit gelte, solle auch dort das Rauchverbot greifen.

Instagram-User diskutieren fleißig

In den Kommentarspalten des Beitrags herrscht eine rege Debatte zwischen Befürwortern und Gegnern dieser strengen Regelung. Viele User stufen das Rauchverbot in diesem Ausmaß als Beschränkung der höchstpersönlichen Freiheit ein, andere sprechen sogar von einer neuen Form der Prohibition. Ob die Pläne der Regierung, so sie denn einst umgesetzt werden, rechtlich Bestand haben, müssen wohl auf Arbeitsrecht spezialisierte Anwälte klären. In jedem Fall aber wird das geplante Verbot noch für viele hitzige Diskussionen in Dänemark sorgen.

Quelle: "Tagesschau"

Erfahren Sie mehr:

Wahlkampf in Dänemark: Mit diesem Facebook-Post schießen die dänischen Rechtspopulisten ein Eigentor

Brande Tower & Village: In Dänemarks Provinz entsteht der größte Wolkenkratzer der EU

News des Tages: Spur in AfD-Spendenaffäre führt zu deutsch-schweizerischem Milliardär

| Anzeige
| Anzeige

mehr von stern

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon