Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Überraschender Fund am Hauptbahnhof: Junger Mann schlief im Kofferschließfach

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 08.11.2018
Mann liegt quer in einem Schließfach im Hauptbahnhof.: Wie hier, schlief ein Mann am Mittwochmorgen in einem Schließfach im Hamburger Hauptbahnhof. (Archivbild) © Ruega Wie hier, schlief ein Mann am Mittwochmorgen in einem Schließfach im Hamburger Hauptbahnhof. (Archivbild)

Kurios und traurig zugleich: Am Mittwoch gegen 9.30 Uhr wurde die Bundespolizei durch einen Reisenden über eine Person in einem Kofferschließfach im Hamburger Hauptbahnhof informiert. Der 21-Jährige, der keinen festen Wohnsitz hat, suchte sich in seiner Not den sehr unbequemen Ort als Schlafplatz.

Der junge Mann hatte sich komplett in das Kofferschließfach gezwängt. Nachdem die Beamten an gemeldeten Stelle eintrafen, weckten sie den müden Mann, um ihn anschließend aus dem Bahnhof zu begleiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Er wurde einfach vergessen: Unfassbar! Zehnjähriger war die ganze Nacht im Schulbus eingesperrt

Der Mann war wohl nicht das erste Mal auffällig geworden. Da gegen den polizeibekannten Mann ein Hausverbot für den Hauptbahnhof besteht, mussten die Bundespolizisten gegen den 21-Jährigen ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs einleiten.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon