Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

13-jährige Tochter von erschossenem Paar taucht nach Monaten wieder auf

SZ.de-Logo SZ.de 11.01.2019 SZ.de/eca
Die 13-jährige Jayme Closs war seit dem Mord an ihren Eltern verschwunden. © AP Die 13-jährige Jayme Closs war seit dem Mord an ihren Eltern verschwunden.

• Im US-Bundesstaat Wisconsin sind im vergangenen Oktober die Eltern einer 13-Jährigen getötet worden, das Mädchen war seitdem verschwunden.

• Nun hat die Polizei das Mädchen gefunden, ein Verdächtiger befindet sich in Untersuchungshaft.

• Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Die Eltern eines 13-jährigen Mädchens werden erschossen. Sie verschwindet und taucht fast drei Monate später wieder auf. Der Fall um Jayme Closs bewegt viele Menschen in den USA. Auch, weil er so rätselhaft ist.

Dem Sender CNN zufolge waren die Eltern von Jayme Closs am 15. Oktober vergangenen Jahres tot in ihrem Zuhause nahe der Stadt Barron im Bundesstaat Wisconsin gefunden worden. Zuvor hatte jemand vom Telefon der Mutter einen Notruf abgesetzt. Die Polizei ging schon damals davon aus, dass die 13-jährige Tochter die Tötung ihrer Eltern mitangesehen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Frau im Koma vergewaltigt - Polizei sucht per DNA-Test nach Täter

Bombendrohung: Justizzentrum in Brandenburg geräumt

Es folgte eine große Suchaktion, die zahlreiche Menschen bewegte. Viele äußerten ihre Solidarität in den sozialen Medien. Im Justizzentrum von Barron wurde etwa ein Weihnachtsbaum mit dem Schriftzug "Jayme" aufgestellt. Die Familie des Mädchens postete einen Hilferuf auf Facebook. Für Hinweise wurde eine Belohnung von 50 000 Dollar ausgesetzt.

Am Donnerstagabend (Ortszeit) veröffentlichte die Polizei von Barron nun eine Mitteilung auf Facebook: "Jayme Closs wurde gefunden". Die Ermittler gaben auch bekannt, dass sich ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft befinde. Das Mädchen sei in der Stadt Gordon entdeckt worden, mehr als 150 Kilometer nördlich von ihrem Zuhause, berichten US-Medien unter Berufung auf die Ermittler. CNN zitiert eine Tante von Jayme Closs, der zufolge das Mädchen zunächst in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Eine Cousine schreibt auf Facebook: "Sie ist am Leben und auf dem Weg nach Hause. Ich danke euch allen aus tiefstem Herzen für eure Hilfe!" Warum die Eltern von Jayme Closs getötet wurden, wo sie die vergangenen drei Monate gewesen ist und welche Rolle der Tatverdächtige spielt: all diesen Fragen müssen die Ermittler nun nachgehen.

Mehr auf MSN

NÄCHSTES
NÄCHSTES

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von SZ.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon