Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Angela Merkel: Lippenleser verrät: Das flüsterte die Kanzlerin während ihres Zitteranfalls

BUNTE.de-Logo BUNTE.de vor 6 Tagen BUNTE.de Redaktion
Angela Merkel © Adam Berry/Getty Images Angela Merkel

Der Gesundheitszustand von Angela Merkel (64) versetzt derzeit das ganze Land in große Sorge. Beim Staatsempfang des finnischen Premierministers Antti Rinne (56) am Mittwoch (10.7.) erlitt die Bundeskanzlerin erneut einen heftigen Zitteranfall – und zwar vor laufenden Kameras, wie ihr im Video oben sehen könnt. Augenzeugen berichten, dass dieser mehr als eine Minute lang gedauert haben soll, als die Nationalhymnen gespielt wurden. Die 64-Jährige versuchte zwar, ihr Zittern unter Kontrolle zu bringen, allerdings gelang ihr das nicht, wie ihr auch nochmal oben im Video sehen könnt.

NÄCHSTES
NÄCHSTES

Stattdessen murmelte sie etwas vor sich hin, wie ein Lippenleser nun herausgefunden hat.

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

Netzvideo: Kölner schockt mit Sprung in den Rhein

Unfassbare Aussage: US-Präsident Trump erklärt Arnold Schwarzenegger für tot

Prozess: Mutter von in Marokko getöteter Rucksack-Touristin fordert Todesstrafe für Täter

Wie „derwesten.de“ berichtet, soll die Kanzlerin während des Zitteranfalls immer wieder „Ich schaffe das“ zu sich gesagt haben. Obwohl die 64-Jährige immer wieder beteuerte, dass es ihr gesundheitlich gut gehe, lassen die Bilder und die fast schon mantraartigen Worte auf ganz anderes schließen.

Als Nächstes anschauen
NÄCHSTES
NÄCHSTES

Mir geht es sehr gut

Nach dem Vorfall sagte sie: „Mir geht es sehr gut. Ich habe neulich schon mal gesagt, dass ich noch in einer Verarbeitungsphase der letzten militärischen Ehren mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj bin. Die dauert anscheinend noch ein bisschen. Aber mir geht es sehr gut.

Dennoch sind viele in großer Sorge um die Politikerin, denn die heftige Zitterattacke beim Empfang des finnischen Premierministers ist bereits der dritte Anfal innerhalb von nur drei Wochen.

Dritter Zitteranfall innerhalb von drei Wochen

Bereits ihr erster Zitteranfall beim Treffen mit dem neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj (41) am 18. Juni in Berlin (siehe Video unten), war für viele ein großer Schock, denn in solch einer schlechten gesundheitlichen Verfassung hat man die Kanzlerin bislang fast nie gesehen. Viele fragten sich daraufhin: Mutet sich die Politikerin vielleicht zu viel zu? Die 64-Jährige erklärte jedoch, dass sie bei den hohen Temperaturen einfach zu wenig getrunken hatte und dadurch Kreislaufprobleme bekommen habe. Eine plausible Erklärung, wäre es neun Tage später nicht erneut zu einem Zitteranfall gekommen.

Bei der Ernennung der neuen Justizministerin Christine Lambrecht (54) im Schloss Bellevue zitterte Angela Merkel nämlich wieder am ganzen Körper und sorgte damit für große Sorge. „Mir geht es gut. Ich bin überzeugt, so wie diese Reaktion aufgetreten ist, so wird sie auch wieder vergehen“, erklärte die Politikerin den Vorfall ­– ohne dabei die Frage zu beantworten, ob sie bereits einen Arzt aufgesucht hat.

Spätestens nach ihrem dritten Zitteranfall steht für alle fest, dass der Gesundheitszustand der Kanzlerin vielleicht doch bedrohlicher ist als anfangs vermutet. Die 64-Jährige will sich keine Schwäche anmerken lassen, auch wenn jeder deutlich sieht, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Doch solange Angela Merkel schweigt, wird wohl niemand erfahren, was wirklich mit ihr los ist.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von BUNTE.de

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon