Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Ausgebüxt!: Polizei jagt Galloway-Rinder durch Elbtunnel

EXPRESS-Logo EXPRESS vor 4 Tagen

***ImagePlaceholder***http://www.express.de/image/27819256/4x3/1024/768/4a9ed16e3cacdb4010751ef0e75a543b/Rw/polizeihhheader.png

polizeihhHeader © Polizei Hamburg polizeihhHeader

Kurioser Einsatz im Hamburger Elbtunnel: Zwei ausgebüxte Galloway-Rinder lieferten sich am Montagmittag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Es gibt wahrscheinlich schönere Orte für einen Ausflug – doch zwei Galloway-Rinder fanden den Hamburger Elbtunnel anscheinend auch ganz nett. Das berichtet die „Hamburger Morgenpost“. Seelenruhig trabten die beiden Tiere am Montagmittag durch Röhre 1 – aufmerksam verfolgt von der Hamburger Polizei, die den Zwischenfall über Twitter publik machte.

Die Verfolgungsjagd dauerte jedoch nicht mal eine Stunde. Mittlerweile konnten die Tiere wieder eingefangen werden – den „Cowboys” der Polizei sei Dank!

Zwar ist Röhre 1 derzeit wegen Bauarbeiten gesperrt – die Polizei überlegte zwischenzeitlich trotzdem, den Elbtunnel in Richtung Norden komplett abzuriegeln.

Wem die Tiere gehören und wo sie herkommen, ist derzeit noch nicht bekannt. Auf Twitter teilten die Beamten mit: „Es könnte (!) sein, dass sie aus einem Tiertransporter geflüchtet sind.”

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon