Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Bei Wanderung: Braunbär attackiert 26-Jährigen, der rettet sich mit gefährlichem Trick

Berliner Kurier-Logo Berliner Kurier 12.06.2019 berliner-kurier
Nur durch einen Trick konnte sich der junge Mann retten. © picture alliance (Symbolbild) Nur durch einen Trick konnte sich der junge Mann retten.

Die 23-jährige Britin Lara Booth hat ihrem deutschen Freund mit einem entscheidenden Hinweis womöglich das Leben gerettet.

Andi Bauer aus Berlin sei während einer Wanderung in den Karpaten (Rumänien) von einem ausgewachsenen Braunbären angegriffen und schwer verletzt worden, heißt es in einem Bericht des britischen Mediums „Mirror“.

Die etwa 1,80 Meter große Bärenmutter hatte sich und ihre beiden Jungen wohl bedroht gesehen und biss dem 26-Jährigen ins rechte Bein.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Hyalomma: Tropische Zecke hat in Deutschland überwintert

85 Morde: Patientenmörder Niels Högel geht in Revision

Daniel Brühl & Co.: Offener Brief an Görlitz sorgt weiter für Schlagzeilen

Berliner schlägt Bären auf die Augen

Der Doktorand zum „Mirror“: „Der Bär zog an mir und warf mich herum. Ich habe um Hilfe gerufen, aber niemand hätte irgendetwas tun können.“ Seine Freundin habe geschrien, er solle dem Tier auf die Augen schlagen, heißt es in dem Bericht weiter.

Dieser Plan gelang.

Mit einer Socke habe Bauer seine Wunde verbunden, bis ein Helikopter ihn in eine rumänische Klinik brachte. Sein Bein sei dreifach gebrochen und habe sofort operiert werden müssen.

(red)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Kurier

Berliner Kurier
Berliner Kurier
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon