Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Brutaler Derby-Vorfall: HSV-Ultras raubten St. Pauli-Fan aus

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost vor 6 Tagen mopo
(Symbolfoto) © dpa (Symbolfoto)

Umfangreiche Ermittlungen des Landeskriminalamtes zahlten sich aus: Vier HSV-Ultras, die nach dem Derby gegen den FC St. Pauli einen Anhänger der Kiezkicker ausraubten, konnten nun identifiziert werden.

Bei den vier Tätern handelt es sich um Anhänger einer HSV-Ultra Gruppierung. Es wurden Durchsuchungsbefehle vollstreckt, die zum Auffinden von Beweismitteln führten, teilte die Polizei mit.

Die vier Ultras hatten nach dem Hamburg-Derby einen St. Pauli Fan ausgeraubt, als sich dieser auf dem Heimweg befand. Weil er ein weißes St.-Pauli-Shirt trug, forderten sie ihn auf, dieses auszuziehen. Er weigerte sich. Die vier Täter schlugen daraufhin auf ihn ein und rissen ihm das Shirt vom Körper, zogen sich dann zurück. 

Lesen Sie auch: 

Polizei in Bayern fahndet nach mehr als 23 000 Kriminellen

Gewalt und Festnahmen bei Schülerprotesten in Frankreich

Der St.-Pauli-Fan blieb unverletzt und zeigte danach die Tat an. Eine anschließende Fahndung führte nicht mehr zum Ergreifen der Täter. Mit szenekundigen Beamten konnte das LKA jedoch erfolgreich ermitteln und die Täter identifizieren.

Mehr auf MSN: 

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon