Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Die arme Fellnase!: Frau kauft Hund bei Ebay, dann nimmt das Drama seinen Lauf

Berliner Kurier-Logo Berliner Kurier vor 4 Tagen berliner-kurier
Die Käuferin eines kleinen Hundes machte eine unangenehme Erfahrung. © picture alliance / dpa (Symbolbild) Die Käuferin eines kleinen Hundes machte eine unangenehme Erfahrung.

Das war wohl das Letzte, womit die frischgebackene Hunde-Besitzerin rechnete...

Sandra Schwenn aus Berlin wollte ihrer Familie nach dem Tod ihres Hundes etwas Gutes tun: Im Netz machte sie sich auf die Suche nach einem Hundewelpen, der gut zu ihrer Familie passte. Sie entschied sich für einen Pinscher-Mix.

Und wurde schnell fündig – über Ebay Kleinanzeigen. „Ich wollte dem Haus wieder Leben einhauchen”, erklärte sie im Gespräch mit „Der Westen”.

Berlinerin Sandra findet Welpen bei Ebay Kleinanzeigen

Der Welpe, den sie bei Ebay fand, entsprach ihren Ansprüchen von vorne bis hinten. Auch die Besitzerin des Hundes schien nett: Sie antwortete schnell, erzählte Persönliches und lud Sandra sogar zu sich ein, um die kleine Fellnase persönlich kennen lernen zu können.

Lesen Sie hier: Barbarische Tat – Frau bindet Hund an Auto fest und schleift ihn zu Tode

„Zuerst dachte ich, das ist ein gutes Zeichen”, meint Sandra jetzt. „Doch dann stellte sich heraus, dass es sich bei der Adresse um ein Restaurant handelte. Das kam mir schon etwas komisch vor”, so die Berlinerin weiter.

Sandra macht erschreckende Entdeckung auf dem Heimweg

Obwohl sie ein mulmiges Gefühl hatte, entschied sie sich nach einem gemeinsamen Spaziergang mit der Halterin des Hundes dafür, den kleinen „Carlito”, wie sie ihn nannte, mit nach Hause zu nehmen.

Beim Abschied weinte die Verkäuferin – sie schien eine sehr enge Bindung zu dem kleinen Fellwesen zu haben. Sandra musste ihr versprechen, ihr regelmäßig Bilder von dem Vierbeiner zu schicken. 

Das interessiert andere MSN-Leser auch: 

WHO: Wird 2019 ein Masern-Rekordjahr?

WWF: Waldtier-Bestände dramatisch geschrumpft

Galerie: Durch diese Tiere sterben die meisten Menschen

Hier lesen: Spike soll weg – Besitzer verkauft Labrador für einen Euro, der Grund macht wütend 

Erst auf dem Heimweg, als sie das Hunde-Baby schon im Gepäck hatte, stellte Sandra fest, dass sie weder Kaufvertrag noch Impfausweis erhalten hatte. Sie versuchte, die Verkäuferin zu erreichen, doch deren Handy war schon abgeschaltet.

Sandra kann Verkäuferin übers Handy nicht mehr erreichen

Mittlerweile weiß Sandra es besser: „Wir gehen davon aus, dass es sich um eine Prepaid-Karte handelte, bis heute konnten wir sie nicht mehr erreichen.”

Wenig später folgte der eigentliche Schock: Carlito hatte einen ganz dicken Bauch, was Sandra sehr wunderte. Sie ging mit dem Kleinen zum Tierarzt – und dieser stellte fest, dass der Welpe zwischen 40 und 50 Spülwürmer im Bauch hatte. 

Zum Glück konnte der arme Welpe behandelt werden. Mittlerweile geht es ihm gut, Sandra beschreibt ihn als „fröhlichen Hund”. Die Familie ist glücklich mit Carlito, obwohl sich mittlerweile noch zusätzlich herausgestellt hat, dass es sich bei dem Vierbeiner mit großer Wahrscheinlichkeit gar nicht um einen Pinscher-Mix handelt. 

Carlito möglicherweise Opfer illegalen Welpenhandels?

Trotzdem fragen sie und ihre Familie sich bis heute: Könnte Carlito Opfer illegalen Welpenhandels geworden sein? „Wir glauben, dass er aus Polen gekommen ist, als wir die Dame angeschrieben haben und uns treffen wollten”, erklärt Sandra.

Illegaler Welpenhandel ist dem Deutschen Tierschutzbund kein neuer Begriff: Es kommt oft vor, dass kleine Hunde im Internet und in Kleinanzeigen ausgeschrieben werden, aber eigentlich aus Hundefabriken aus dem Ausland stammen. 

Die Welpen werden ihren Müttern oft viel zu früh entrissen. Durch die daraus resultierende fehlende Sozialisierung kann es dann zu irreversiblen Verhaltensstörungen kommen. 

Zum Glück ist Carlito davon bisher nichts anzumerken! (ta)

Mehr auf MSN

Video wiedergeben

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Kurier

Berliner Kurier
Berliner Kurier
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon