Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Dieser Lastwagenfahrer wollte eigentlich nur wenden

WELT-Logo WELT vor 6 Tagen
Nach einem missglückten Wendemanöver steht der Lastwagen in Herborn-Seelbach quer Quelle: dpa/Polizeipräsidium Mittelhessen © dpa/Polizeipräsidium Mittelhessen Nach einem missglückten Wendemanöver steht der Lastwagen in Herborn-Seelbach quer Quelle: dpa/Polizeipräsidium Mittelhessen

Bei einem missglückten Wendemanöver hat ein Lastwagenfahrer seinen 40-Tonner in Herborn (Lahn-Dill-Kreis in Hessen) so festgefahren, dass er von einem Abschleppunternehmen befreit werden musste. Wie die Polizei mitteilte, entschied sich der Fahrer am Dienstagmorgen, rückwärts zu wenden, als er wegen parkender Autos nicht weiterfahren konnte.

Der Versuch scheiterte der Polizei zufolge wegen der abgewinkelten Einmündung und der abschüssigen Straße. Das Heck des mit neun Tonnen Granulat beladenen Lkw prallte bei dem Versuch noch gegen eine Hauswand, wie die Polizei mitteilte. Jegliche Manöver des Lastwagenfahrers, den 40-Tonner wieder freizubekommen, scheiterten.

Ein Abschleppunternehmen zog das Gespann laut Polizei von der Hauswand weg und setzte den Lkw wieder auf die Straße. Angaben zur Höhe des Schadens konnte die Polizei zunächst nicht machen.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von WELT

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon