Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Er brach am Abend auf: Akku leer: Das hat tödliche Folgen für E-Bike-Fahrer (20)

EXPRESS-Logo EXPRESS 22.11.2020 express
Ein E-Bike-Fahrer ist in Baden-Württemberg erfroren, nachdem der Akku seines Fahrrads leer war. Das Symbolfoto entstand im Sommer 2020. © picture alliance/dpa Ein E-Bike-Fahrer ist in Baden-Württemberg erfroren, nachdem der Akku seines Fahrrads leer war. Das Symbolfoto entstand im Sommer 2020.

Todesdrama in Unterscheffach (Landkreis Schwäbisch Hall): Dort haben Anwohner am Samstagmorgen (21. November 2020) gegen 7.45 Uhr eine tote Person am Ortsrand gefunden. Die Kriminalpolizei hat daraufhin die routinemäßigen Todesfallermittlungen aufgenommen.

Baden-Württemberg: 20-jähriger E-Bike-Fahrer erfroren

Ersten Ermittlungen zufolge hatte sich der Tote, ein 20-jähriger Mann, am Vorabend in Kirchberg an der Jagst aufgehalten und sich von dort aus mit einem E-Bike vermutlich in Richtung Schwäbisch Hall auf den Weg gemacht.

Das Tragische: Während der Fahrt ging der Akku des E-Bikes leer, weshalb der Mann zu Fuß wenige Kilometer weiterging und am Ortsrand von Unterscheffach mit großer Wahrscheinlichkeit aufgrund der niedrigen Temperaturen erfror. In der Nacht fiel das Thermometer in der Gegend mehrere Grad unter den Gefrierpunkt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand kann eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden. Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen war auch ein  Polizeihubschrauber eingesetzt, der Luftbilder anfertigte. (mie)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon