Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Fieser Hinterhalt in Hamburg: Duo raubt Radler aus – und verprügelt Jogger

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 24.08.2019 Daniel Gözübüyük
  Polizei (Symbolbild) © dpa Polizei (Symbolbild)

Fieser Hinterhalt: Zwei Männer (beide 21) sollen sich am frühen Donnerstagmorgen einem Radler so unvermittelt in den Weg gestellt haben, dass er von seinem Gefährt fiel und zu Boden stürzte. Dann sollen sie auf ihn eingeschlagen und ihn ausgeraubt haben. Die Polizei nahm die Verdächtigen fest.

Zum Überfall kam es um kurz nach 5 Uhr an der Ziesenißstraße: Laut Polizei brüllten die Täter ihr Opfer an und forderten Geld und Handy, entrissen ihm dann den Rucksack. Als ein Jogger (47) vorbeikam und fragte, ob alles in Ordnung sei, soll das brutale Räuber-Duo auch auf ihn eingeschlagen haben.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Erster EU-Deal: Tilray liefert Cannabis auch nach Deutschland

Alleine im Auto: Achtjähriger erneut auf Autobahn unterwegs

Feuerdrama bei Velbert: Auto gerät während Fahrt in Brand

Der Jogger wurde durch die Schläge leicht verletzt, der Radler musste mit starken Prellungen am Brustkorb, Oberschenkel und am Kopf in ein nahes Krankenhaus gebracht werden.

Kripo-Ermittlungen führten zum zweiten, noch flüchtigen Täter

Während einer der mutmaßlichen Räuber, Danilo K., noch in der Nähe des Tatortes angetroffen und vorläufig festgenommen wurde, konnte sein Komplize David L. fliehen. Doch seine Flucht währte nicht lange: Durch weitere Ermittlungen fanden Polizisten die Wohnanschrift des jungen Mannes heraus. Dort nahmen die Beamten ihn fest und stellten Raubgut sicher.

Im Anschluss wurde er vor dem Richter gebracht, der U-Haft erließ. Danilo K. durfte wieder gehen – vorerst.

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon