Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Frau zeigte Donald Trump den Stinkefinger: Spendenkampagne für Juli Briskman

GALA.de-Logo GALA.de 14.11.2017 jre/jdr/Gala
Diese Frau zeigt Trump auf offener Straße den Mittelfinger © Getty Images/GettyImages-867601574 / GettyImages-862835192 Diese Frau zeigt Trump auf offener Straße den Mittelfinger

Weil sie Donald Trump den Stinkefinger zeigte, verlor Juli Briskman ihren Job. Jetzt wird sie trotzdem reich

Zu Zehntausenden demonstrierten Menschen in der Vergangenheit gegen Donald Trump, 71, und seine umstrittene Politik. Eine Frau in den USA hat nun besonderen Mut bewiesen und dem Präsidenten auf offener Straße ihren Mittelfinger gezeigt. Das hat für sie aber nun unangenehme Konsequenzen. 

Donald Trump: Er bekommt sein Fett weg

Im Internet wurde Juli Briskman als Heldin gefeiert! Als Donald Trump Ende Oktober vom "Trump National Golf Club" in der Nähe von Washington zurück nach Hause fuhr, überholte seine Kolonne Juli auf dem Rad. Die erkannte schnell, wer an ihr vorbeifuhr und zögerte nicht, ihrem Staatsoberhaupt ihre Meinung zu geigen: Stinkefinger für Trump!  "Die Autokolonne musste langsamer fahren und die Radfahrerin schloss auf, während sie weiter ihren Finger hochhielt, bevor sie in eine andere Richtung abbog", zitiert "The Guardian" einen Reporter und Augenzeuge. Als sich die beiden Parteien später an einer Ampel wiedersahen, wiederholte die Radfahrerin die Geste. 

Juli Briskman bekommt Spendenkampagne

Auf Twitter schwappte der der 50-Jährigen eine Welle der Sympathie entgegen. Ihr Arbeitgeber fand die freie Meinungsäußerung jedoch nicht so toll. Einem Bericht der "Huffington Post" zufolge verlor Juli nun ihren Job bei der Baufirma Akima LLC. Ihr Chef ist somit Subunternehmer des amerikanischen Staates und fürchtete aufgrund der Aktion seiner Angestellten offenbar um Aufträge. Erst sah es so aus, als würde der Stinkefinger Briskman in den Ruin stürzen, doch er macht sie jetzt reich. Internet-User haben dazu aufgerufen, für sie zu spenden. Ganze 65.000 Euro sind bisher (Stand 14. November, 17.16 Uhr) auf "GoFoundMe" zusammengekommen und es wird stündlich mehr.

The Don schweigt

Der Präsident selbst hat bisher kein Wort zu dem Vorfall verloren. Dafür läuft Twitter weiter heiß: User feiern die unbekannte Sportlerin für ihre mutige Aktion. In einem Post von Journalist Steve Herman, der die Szene ebenfalls beobachtet hat, wurde das Stinkefinger-Foto über 2600 Mal kommentiert. "Diese Frau ist eine amerikanische Heldin meinem Geschichtsbuch", schreibt ein Mann bewundernd. Andere schwärmen "Ich bin verliebt" und "Wer immer sie ist, sie ist jetzt Amerikas Sweetheart". Ein weiterer User hat der Radlerin mit Photoshop sogar ein rotes Superman-Cape über die Schultern gelegt. Und die User regen sich über die Kündigung auf, wünschen ihr viel Glück bei der Jobsuche. Den will sich Juli nun im Tierschutz oder in der Abtreibungsbefürworter-Lobby suchen.

Erfahren Sie mehr:

Donald Trump: Er spricht über seinen toten Bruder Fred Trump

Donald Trump: Peinlicher Halloween-Auftritt im Weißen Haus

Donald Trump: Welche Tochter liebt er mehr?

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Gala

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon