Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Großmutter musste hilflos zusehen: Rottweiler greift kleines Mädchen (5) an

Berliner Kurier-Logo Berliner Kurier 18.08.2018 berliner-kurier
Rottweiler_Symbol_dpa: Der ausgewachsene Rottweiler konnte laut Polizeibericht aus einem eingezäunten Gelände ausbrechen. © Bernd Thissen/dpa (Symbolbild) Der ausgewachsene Rottweiler konnte laut Polizeibericht aus einem eingezäunten Gelände ausbrechen.

Dramatische Szenen in Dortmund! Dort wurde am Samstag ein fünfjähriges Mädchen von einem Hund angegriffen.

Rottweiler aus eingezäuntem Gelände ausgebrochen

Der ausgewachsene Rottweiler konnte laut Polizeibericht aus einem eingezäunten Gelände ausbrechen. Wenig später traf das Tier auf eine 55-jährige Dortmunderin und deren fünfjährige Enkeltochter. Der Hund griff unvermittelt das Kind an und biss es in den rechten Oberschenkel.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie unangenehm: Discounter verweigert Rentner Toilettennutzung − mit schlimmen Folgen

Erst durch das Eingreifen von Passanten und des herbeieilenden Hundehalters konnte das Tier dazu gebracht werden, von dem Mädchen abzulassen.

Die Fünfjährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ihre Großmutter erlitt einen Schock und wurde ambulant medizinisch versorgt.

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, um die Umstände des Geschehens zu klären. Der Hund wurde sichergestellt und in ein Tierheim gebracht. 

(jto)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Kurier

Berliner Kurier
Berliner Kurier
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon