Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Halsbrecherische Fahrt: Bei Film-Dreh – Snowboarder löst Lawine aus

Hamburger Morgenpost-Logo Hamburger Morgenpost 14.01.2018 mopo
snowboard symbol © dpa (Symbolbild) snowboard symbol

Atemberaubende Bilder aus den spanischen Pyrenäen: Snowboarder Alfons Garcia löste bei einer Fahrt an einem Extremhang eine Lawine aus. Pures Glück, aber auch eine gute Portion Können haben dem Profi-Sportler das Leben gerettet.

Beinahe-Katastrophe bei Freeriding-Dreharbeiten

Nur knapp sind die Dreharbeiten im spanischen Hochgebirge der Pyrenäen an einer Katastrophe vorbeigeschrammt. Für eine Dokumentation über das so genannte Freeriding legte Garcia eine halsbrecherische Abfahrt hin. Etwa auf halber Höhe des Abhangs löste sich plötzlich ein Schneebrett, wohl ausgelöst durch die Erschütterungen der Snowboardfahrt.

Aufgeregte Rufe der Kollegen

Im Video hört man die aufgeregten Rufe der Mitarbeiter hinter der Kamera.

Doch der Extrem-Snowboarder reagierte geistesgegenwärtig. Als er die Gefahr bemerkte, ging er sofort in die Schussfahrt über, muss aber noch an einigen großen Felsblöcken vorbei manövrieren. Nur knapp konnte er den Schneemassen unverletzt entkommen.

(jv)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von der Hamburger Morgenpost

Hamburger Morgenpost
Hamburger Morgenpost
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon