Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hotelschiff läuft in Bonn auf Grund: Auwei! Das gibt Ärger für den Kapitän

EXPRESS-Logo EXPRESS vor 6 Tagen express
Das Hotelschiff fuhr sich am Bonner Rheinufer fest. © Ralf Klodt Das Hotelschiff fuhr sich am Bonner Rheinufer fest.

Niedrigwasser und seine Tücken... Donnerstagnachmittag fuhr sich das Fahrgastschiff „Regina Rheni“ mit 125 Personen an Bord im Bereich der Bonner Kennedybrücke fest. Es war auf eine Kiesbank geraten.

Im Oktober hatte sich fast an der gleichen Stelle schon mal ein Kreuzfahrtschiff festgefahren .

Das könnte Sie auch interessieren:

Mann und Frau von 19 Jahren: 2 Tote in Studentenheim – Gewalttat nicht ausgeschlossen

Polizei ermittelt

Gegen 19.30 Uhr konnte sich das 110 Meter lange Hotelschiff selbst „befreien“. Laut Polizei kann ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Der Kapitän muss daher mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen der Verletzung der Sorgfaltspflicht rechnen.

Signalboje versenkt

Nach dem Rums wurde am Freitag vor Ort eine Signalboje versenkt. „Wenn so wenig Wasser ist und ein Schiff versucht, sich freizufahren, dann entstehen auf dem Rheingrund Anhäufungen“, erklärt ein Sprecher der Wasserschutzpolizei. „Durch die Boje werden andere Schiffe vor dem Hindernis gewarnt.“ Die Anhäufungen sollen jetzt zügig weggebaggert werden. 

Mehr auf MSN

NÄCHSTES
NÄCHSTES

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von EXPRESS

| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon