Durch Nutzung dieses Diensts und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu.
Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Hufeisen, Kleeblatt, Fliegenpilz: Woher kommen unsere Glücksymbole?

Welt der Wunder-Logo Von Corinna Trube , Welt der Wunder | Folie 1 von 15: Warum wurde ausgerechnet das Hufeisen zu einem Symbol für Glück? Eine gängige Theorie besagt, dass Eisen früher als teurer Rohstoff galt, den sich die einfachen Bauern nicht leisten konnten, um die Hufe ihrer Pferde zu beschlagen. Wer durch Zufall ein verloren gegangenes Hufeisen fand, konnte sich also als besonders glücklich schätzen. Viele hingen es daraufhin an der eigenen Stallwand auf. Ein nach oben geöffnetes Hufeisen bedeutet, dass das Glück erhalten bleibt und weiteres hinzukommt. Zeigt die Öffnung nach unten, fällt das Glück heraus...

Hufeisen

Warum wurde ausgerechnet das Hufeisen zu einem Symbol für Glück? Eine gängige Theorie besagt, dass Eisen früher als teurer Rohstoff galt, den sich die einfachen Bauern nicht leisten konnten, um die Hufe ihrer Pferde zu beschlagen. Wer durch Zufall ein verloren gegangenes Hufeisen fand, konnte sich also als besonders glücklich schätzen. Viele hingen es daraufhin an der eigenen Stallwand auf. Ein nach oben geöffnetes Hufeisen bedeutet, dass das Glück erhalten bleibt und weiteres hinzukommt. Zeigt die Öffnung nach unten, fällt das Glück heraus...
© iStock/Marina Lohrbach

MEHR VON WELT DER WUNDER

image beaconimage beaconimage beacon