Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

In der Hochzeitsnacht: Berliner Liebespaar löst Polizei-Einsatz in Hotel aus

Berliner Kurier-Logo Berliner Kurier 18.06.2018 berliner-kurier
5F999E009B020E39: Ehering (Symbolfoto). © dpa Ehering (Symbolfoto).

Diese Liebe hielt nicht sehr lange. Ein Berliner Ehepaar hat in der Hochzeitsnacht für einen Polizeieinsatz gesorgt. Die 50-jährige Braut und ihr 62-jähriger Bräutigam tauschten keine Zärtlichkeiten aus. Sie gingen stattdessen brutal aufeinander los.

Zu dem Vorfall ist es in der Nacht zu Sonntag in einem Braunschweiger Hotel gekommen. Dort hatten sich die beiden Turteltäubchen einquartiert, um eine liebevolle Hochzeitsnacht zu verbringen. Doch dann eskalierte ein Streit derart, dass die Polizei anrücken musste.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schwerer Unfall in Weilerswist: Volltrunkener übersteht Überschlag mit Pkw unverletzt

Um 3.55 Uhr wurde die Polizei in das Hotel alarmiert. In der Lobby wurden die Beamten von dem 50-jährigen Opfer bereits erwartet. "Die Frau stand barfuß und mit einem Bademantel bekleidet vor den alarmierten Kollegen. Sie war sehr aufgebracht und weinte", sagte ein Polizeisprecher.

Die 50-jährige Frau erzählte den Polizisten, dass sie am Tag zuvor geheiratet und anschließend ihr Hochzeitsfest gefeiert hatte. Als sie mit ihrem Ehemann dann ins Hotel fuhr, kam es zwischen den beiden zu einem Streit, der völlig aus dem Ruder lief. Demnach wurde die Frau von ihrem Mann geschlagen. Zuvor hatte er ihr das Hochzeitskleid zerrissen. Die Braut lief schließlich aus dem Zimmer und flüchtete in die Hotel-Lobby. Die Frau erstattete gegen ihren Bräutigam eine Strafanzeige.

Der 62-jährige Mann wollte sich den Polizeibeamten gegenüber zunächst nicht weiter zu den Vorwürfen äußern. Er gab an, dass es seiner Frau "eh nur ums Gelde" ginge, erklärte ein Polizeisprecher. Den teuren Hochzeitsring habe sie bereits eingesteckt, schimpfte der Bräutigam.

Wie sich herausstellte, waren Braut und Bräutigam in der Nacht stark alkoholisiert. Unklar ist, ob sich das Paar wieder vertragen hat.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Kurier

Berliner Kurier
Berliner Kurier
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon