Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Keine Starts und Landungen: Defekter Luftwaffen-Jet blockiert Flugverkehr in Schönefeld

Berliner Zeitung-Logo Berliner Zeitung 16.04.2019 Alexander Schmalz, Lutz Schnedelbach
© Getty

Die Abfertigung am Flughafen Schönefeld ist am Dienstagmorgen komplett eingestellt worden. Grund ist ein defektes Flugzeug auf der Start- und Landebahn, wie die Flughafengesellschaft via Twitter mitteilte. Maschinen im Anflug werden umgeleitet. Nach Informationen der Berliner Zeitung ist ein Learjet der Flugbereitschaft der Bundeswehr dafür verantwortlich.

Mehr Top-Nachrichten:

Paris: Einsturzgefahr für Notre Dame noch nicht gebannt

Notre Dame: Schreckliche Prüfung für Paris

Das Flugzeug sei gegen 9.30 Uhr Richtung Köln abgehoben. Kurz nach dem Start hatte der Pilot bemerkt, dass es einen Fehler an der Steuerung gegeben habe. Daraufhin sei er sofort nach Schönefeld zurückgeflogen. Bei der Notlandung kam der Jet von der Landebahn ab. Dabei habe er den Rasen berührt, heißt es. Da die Maschine ungünstig stehe, müssen alle weiteren Landeanflüge umgeleitet werden.

Passagiere waren nach Informationen der Berliner Zeitung nicht in dem Flugzeug. Es sei lediglich die Besatzung an Bord gewesen. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Unklar sei, wie lange die Beeinträchtigungen anhalten werden.

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Zeitung

Berliner Zeitung
Berliner Zeitung
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon