Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Kreuzfahrt-Überraschung: Berliner Familie muss Handykosten von 12.000 Euro zahlen

Berliner Kurier-Logo Berliner Kurier 14.06.2018 berliner-kurier
Handy: Kreuzfahrt-Überraschung: Berliner Familie muss Handykosten von 12.000 Euro zahlen © dpa Kreuzfahrt-Überraschung: Berliner Familie muss Handykosten von 12.000 Euro zahlen

Eine Mini-Kreuzfahrt ist für eine Berliner Familie zur Mega-Kostenfalle geworden. Wie NDR 1 Welle Nord berichtet, nutzte der zwölfjährige Sohn der Familie auf der Fähre der Reederei Color Line von Kiel nach Oslo sein Handy, um sich Videos anzuschauen.

Kurz nach dem Urlaub sei dann eine deftige Rechnung des Mobilfunkanbieters angekommen: 12.000 Euro für rund 470 Megabyte genutzte Daten. Das Handy hatte sich in das über Satellit ausgestrahlte Mobilfunknetz „Telenor Maritime“ eingewählt – hohe Roaming-Gebühren. 

Mehr auf MSN

Video wiedergeben
| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Kurier

Berliner Kurier
Berliner Kurier
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon