Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Leipzig: Versuchter Anschlag auf Sachsens Ex-Polizeichef Bernd Merbitz

DER SPIEGEL-Logo DER SPIEGEL 02.06.2020 Birte Bredow

Schon mehrmals gab es Angriffe auf Eigentum von Bernd Merbitz - bisher ohne größere Schäden. Doch nun sollen Unbekannte den Wagen des früheren sächsischen Polizeipräsidenten manipuliert haben. Das LKA ermittelt.

© Christian Grube/ imago/Christian Grube

Auf das Fahrzeug von Sachsens früherem Landespolizeipräsidenten Bernd Merbitz hat es laut Landeskriminalamt (LKA) einen versuchten Anschlag gegeben. Unbekannte haben demnach das Privatauto des 64-Jährigen manipuliert.

Der Hintergrund der Tat ist noch unklar. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte LKA-Sprecher Tom Bernhardt. Eine politische Motivation sei aufgrund der langjährigen Polizeikarriere von Merbitz nicht auszuschließen. Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) hat daher die Ermittlungen nach dem Vorfall am 24. Mai übernommen.

Details zu der Art der Manipulationen nannte das LKA nicht. Bereits in der Vergangenheit kam es laut Landeskriminalamt immer wieder zu Angriffen auf das Eigentum von Merbitz - bisher ohne größeren Schaden. In Abstimmung mit dem Innenministerium wurden nun die Schutzmaßnahmen für Merbitz erhöht.

Immer auf dem Laufenden mit der kostenlosen Microsoft News App für Android oder iOS. Hier geht's zum Download.

Mehr auf MSN

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von DER SPIEGEL

DER SPIEGEL
DER SPIEGEL
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon