Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Bitte verwenden Sie eine unterstütze Versiondamit Sie MSN optimal nutzen können.

Mann wieder frei: 18-Jährige schläft in U-Bahn ein und wird von Fahrer vergewaltigt

Berliner Kurier-Logo Berliner Kurier 12.07.2018 berliner-kurier
Neuer Inhalt (3): Nachdem sie in der U-Bahn eingeschlafen war, wurde eine alkoholisierte 18-Jährige von dem Fahrer vergewaltigt. (Symbolbild) © picture-alliance/ dpa Nachdem sie in der U-Bahn eingeschlafen war, wurde eine alkoholisierte 18-Jährige von dem Fahrer vergewaltigt. (Symbolbild)

Grauenvolle Tat in der bayrischen Landeshauptstadt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach vier Monaten: Berliner Polizei löst Geheimnis um den Koma-Jogger

Bereits am 16. Juni hat in München ein U-Bahn-Fahrer eine 18-Jährige vergewaltigt, die in seinem Zug eingeschlafen war. 

Wie die „tz“ berichtet, fiel einer Polizeistreife am frühen Morgen des 16. Juni eine junge Frau auf, die mit geöffneter Hose und verrutschtem T-Shirt an der Haltestelle Klinikum Großhadern aus einer U-Bahn stieg, die vom Abstellgleis kam.

Albtraum-Tat in der Bahn

Wie sich herausstelle, war das Mädchen, das zu diesem Zeitpunkt 1,77 Promille hatte, in der U-Bahn aufgewacht, als ein fremder Mann vor ihr stand und seine Hand in ihrer Hose hatte. 

Daraufhin gab die junge Frau ihrem Vergewaltiger zu verstehen, dass er sie in Ruhe lassen soll und verließ fluchtartig die Bahn. 

Überwachungs-Aufnahmen bestätigten die Tat später eindeutig. 

Tatverdächtiger auf freiem Fuß

Am 9. Juli konnte der mutmaßliche Vergewaltiger bei seiner Arbeit in der U-Bahn festgenommen werden. Er wurde wegen Vergewaltigung einer Widerstandsunfähigen und unterlassener Hilfeleistung angezeigt. 

Ein beantragter Haftbefehl wurde vom Gericht nicht bewilligt. Der Verdächtige ist wieder auf freiem Fuß. 

(mie)

| Anzeige
| Anzeige

Mehr von Berliner Kurier

Berliner Kurier
Berliner Kurier
| Anzeige
image beaconimage beaconimage beacon